Homöopathie bei Heuschnupfen

Homöopathie kann bei Heuschnupfen genutzt werden, um akute Beschwerden zu lindern oder im Sinne einer Umstimmungstherapie langfristig allergische Reaktionen abzuschwächen. Hier stellt Ihnen der erfahrene homöopathische Arzt Dr. Markus Wiesenauer einige wichtige homöopathische Mittel bei Heuschnupfen vor.

 

Homöopathie bei Heuschnupfen

Folgende Wirkstoffe empfiehlt Experte Dr. Wiesenauer:

Gezielt vorbeugen

Sie leiden unter Heuschnupfen, wissen, gegen welche Pollen Sie allergisch sind und wann die Beschwerden beginnen. Beugen Sie rechtzeitig vor!

Das hilft:

  • Galphimia glauca (Galphimia, mittelamerikanische Pflanze) ist das richtige Mittel. Es wirkt auch bei Heuschnupfen, wenn diese Symptome gleichgewichtig auftauchen: ausgeprägter Schnupfen, Bindehautentzündung mit Sekretfluss, gehäufte Niesanfälle, eventuell asthmatische Beschwerden. In elf Studien mit über 1000 Patienten hat Dr. Wiesenauer die Wirkung nachgewiesen.

Dosierung: Vorbeugend nehmen Sie sechs Wochen vor Eintritt erster Beschwerden einmal täglich fünf Kügelchen in der Potenz

D12. Im akuten Stadium zu D6 wechseln.

Häufiges Niesen

Ständig kribbelt es in der Nase. Pollen von Bäumen, Gräsern und Getreide lösen Niesattacken aus.

Das hilft:

  • Sinapis nigra (schwarzer Senf) nehmen Sie bei einem heißen, brennenden Gefühl in Nase und Rachenraum. Die Nasenschleimhaut schwillt an – abwechselnd geht das linke oder rechte Nasenloch zu. Oft treten asthmatische Beschwerden auf.
  • Arundo mauritanica (Pfahlrohr) bekämpft extremen Juckreiz in Nase und Rachen. „Das Jucken kann bis in den Gehörgang reichen“, so Dr. Wiesenauer. Der Geruchssinn ist stark beeinträchtigt.

Dosierung: Jedes dieser Mittel sollte in der Potenz D 6 angewendet werden.

Laufende Nase

Die Nase läuft unaufhörlich. Für Sie ist das permanente Schnäuzen eine große Belastung.

Das hilft:

  • Allium cepa (Küchenzwiebel) wirkt bei Entzündungen von Nase, Nasennebenhöhlen und Bronchien.
  • Sabadilla (Läusekörner) empfiehlt sich, wenn die Nase nur an manchen Tagen läuft. Sie haben häufig Kopfschmerzen, Ihr Kreislauf ist labil. Besonders gut für Menschen, die unter weiteren Allergien leiden, z.B. gegen Hausstaubmilben.

Dosierung: Beide in Potenz D6 nehmen.

Tränende Augen

Die Augen jucken, brennen und tränen. Bindehautentzündungen entstehen.

Das hilft:

  • Euphrasia officinalis (Augentrost) wirkt, wenn die Augen so empfindlich sind, dass Sie oft blinzeln müssen, weil Ihnen das Sonnenlicht zu hell ist. Die Augenlider sind geschwollen.
  • Kalium jodatum (Kaliumjodid) hilft, wenn die Augen ständig tränen und Sie öfter unter Bindehautentzündung leiden, häufig mit Juckreiz. Die Lymphknoten können anschwellen.

Dosierung: Euphrasia officinalis gibt man in der Potenz D 4. Kalium jodatum in der Potenz D 6.

Film: Homöopathie - Grundlagen, Wirkungsweise, Behandlung


Film von Dr. med. Daniela Jobst

Der Film gibt eine kurze Einführung in die Grundlagen und die Wirkweise der Homöopathie. Dabei geht es insbesondere auch um die homöopathische Behandlung bei Allergien, wie z.B. Heuschnupfen.

Experten zum Thema

Christina Klähn
Heilpraktikerin
Zum Profil
Dr. med.
Iris Spielberger-Nettekoven
Praxis Dr. I. Spielberger-Nettekoven
Zum Profil
Dr. med.
Wolfgang Scheel
Zum Profil

Weitere Artikel zu Homöopathie und Heuschnupfen

Was Sie auch interessieren könnte

Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Hinweis: Sie haben Anmerkungen oder Fragen von allgemeinem Interesse zu diesem Artikel? Dann können Sie diese als Kommentar hinzufügen. Sachlich formulierte Kommentare, die weder Beleidigungen noch werbliche Hinweise oder Links enthalten, werden nach einer redaktionellen Überprüfung baldmöglichst freigeschaltet, so dass Ihre Nachricht und Ihre Daten (außer Ihrer E-Mail-Adresse) öffentlich sichtbar werden. Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich ausdrücklich mit der Veröffentlichung des Kommentars und der von Ihnen gemachten Angaben (außer E-Mail) einverstanden.
  • Sabine, am 03.08.2016
    Das war ein sehr interessanter Artikel. Ich wohne auf dem Land, genauer gesagt in OWL. Selbst, wenn ich in der nächsten Stadt wohnen wurde,wäre ich wohl noch immer Leid geplagt.

    Ich kannte mich mit der Homeopathie im Zusammenhang mit Heuschnupfen gar nicht aus, werde mich nun aber tiefer einlesen.

    Lieben Gruß

Wichtiger Hinweis:
Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB