Rhythmische Einreibungen

Zu den Bereicherungen menschengemäßer Pflege durch die Geisteswissenschaft Steiners gehört die rhythmische Einreibung. Als äußere Anwendung ist sie aus der rhythmischen Massage nach Wegmann / Hauschka hervorgegangen.

Rhythmische Einreibungen nach Wegmann / Hauschka

Rhythmus trägt Leben

(Rudolf Steiner)

Du lässt dir beschwingen
Deiner Hände
Deiner Seele Arbeitskraft
Durch das,
Was als Geist
In dir arbeiten mag.

R. Steiner 5. Juli 1914

Zu den Bereicherungen menschengemäßer Pflege durch die Geisteswissenschaft Steiners gehört die rhythmische Einreibung. Als äußere Anwendung ist sie aus der rhythmischen Massage nach Wegmann / Hauschka hervorgegangen.

Die Welt des Lebendigen, in der wir Menschen uns als physisch-geistige Wesen entwickeln, ist vom elastischen Schwingen rhythmischer Kräfte in Bewegung gehalten. Stetiges Fließen, Verharren und der Impuls zur Wiederholung des Ähnlichen, niemals des Gleichen, teilt sich dem Patienten und auch dem Therapeuten durch das wässrige und luftige Element, deutlich sichtbar mit.

Kranksein zeigt immer auch ein Zurücktreten aus den großen und kleinen Rhythmen des Organismus.

Berührung mit den Händen geschieht bei der Einreibung in bestimmter rhythmisch-bewusster Form und der inneren Haltung des empfindenden, wachen Aufnehmens durch den Therapeuten. Dem Kranken kann dies Vertrauen, Ruhe, Entspannung aber auch Anregung und Durchwärmung schenken. In deren Folge sind sehr konkrete, Heilung fördernde Wirkungen zu beobachten. Sie kann Hilfe beim Wiedergewinnen einer balancierten Mitte, die sich im Lebendigen nie als endgültiger Zustand, sondern als Pole umschwingender Verbindungsprozess zeigt, sein.

Autor/en dieses Beitrages:
Heide Margit Fischer, Heilpraktiker/in aus Sternenfels

Experten zum Thema

Peter-Hansen Volkmann
FA. für Allgemeinmedizin
Internationale Arztpraxis für Naturheilkunde und Sport
Zum Profil
Heide Margit Fischer
Heilpraktiker/in
Zum Profil
Dr. med.
Iris Spielberger-Nettekoven
FA. für Allgemeinmedizin
Praxis Dr. I. Spielberger-Nettekoven
Zum Profil

Anthroposophische Medizin und TCM

Was Sie auch interessieren könnte

Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Hinweis: Sie haben Anmerkungen oder Fragen von allgemeinem Interesse zu diesem Artikel? Dann können Sie diese als Kommentar hinzufügen. Sachlich formulierte Kommentare, die weder Beleidigungen noch werbliche Hinweise oder Links enthalten, werden nach einer redaktionellen Überprüfung baldmöglichst freigeschaltet, so dass Ihre Nachricht und Ihre Daten (außer Ihrer E-Mail-Adresse) öffentlich sichtbar werden. Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich ausdrücklich mit der Veröffentlichung des Kommentars und der von Ihnen gemachten Angaben (außer E-Mail) einverstanden.
Keine Kommentare gefunden!

Wichtiger Hinweis:
Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB