Cineol verbessert die Asthmakontrolle

(Quelle: KFN 06/2011 – 10.05.2011)

Nach aktuellen Erhebungen leiden 5,2 Prozent der Männer und 6,1 Prozent der Frauen in Deutschland unter Asthma bronchiale, Tendenz steigend. 15 Millionen Verordnungen – meist mit kortisonhaltigen Medikamenten – haben Ärzte 2010 diesen Patienten verschrieben. Wie eine aktuelle Studie zeigt, ließe sich die Asthmakontrolle jedoch mit Hilfe von Cineolpräparaten patientenfreundlich verbessern.

Cineol ist ein Hauptbestandteil von Eukalyptusöl und ein Vorläufer pflanzlicher Steroide. Das ätherische Öl wirkt entzündungshemmend, entkrampfend und schleimlösend. Bereits früher erwies es sich in wissenschaftlichen Studien als eine effektive Substanz zur Behandlung von Entzündungen der oberen Atemwege und chronischer Bronchitis.

Prof. Dr. Heinrich Worth, Chefarzt der Medizinischen Klinik I am Klinikum Fürth und Vorsitzender der Deutschen Atemwegsliga stellte auf dem letzten Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie in Dresden eine randomisierte placebokontrollierte Doppelblindstudie vor, die den Nutzen der Begleitmedikation mit Cineol bei Asthmapatienten belegt.

In die Studie eingeschlossen waren 247 Patienten mit persistierendem Asthma (mittleres Alter: 53 Jahre). 126 von ihnen nahmen sechs Monate lang dreimal täglich 200 mg Cineol ein, die Kontrollgruppe (121 Patienten) erhielt stattdessen ein Placebo.

Untersucht wurden Asthmasymptome, Lungenfunktion und die asthmabezogene Lebensqualität.
Die Auswertung ergab:

  • Die Zusatztherapie mit Cineol führte bei allen drei Parametern zu hoch signifikant besseren Ergebnissen als Placebo.
  • Die mit dem Cineol-Präparat behandelten Patienten berichteten signifikant seltener über Atembeschwerden in Ruhe und unter Belastung als Probanden der Kontrollgruppe.
  • Auch die Häufigkeit von Husten und Auswurf nahm unter der Therapie mit Cineol im Vergleich zu Placebo signifikant ab.
  • Lebensqualität und Lungenfunktion zeigten nach sechs Monaten ebenfalls eine Verbesserung.
  • Unerwünschte Effekte wurden in beiden Gruppen gleich selten berichtet.

Fazit von Professor Worth: „Cineol kann als Begleitmedikation auch bei Patienten mit Asthma zu einer bessern Kontrolle mit Abnahme der Symptomatik und Steigerung der Lebensqualität beitragen“.

Weitere Informationen zu Phytotherapie finden Sie unter www.phytotherapie-komitee.de

Experten zum Thema

Klinik im LEBEN - Biologische Medizin
Europas führende Klinik für Naturgemäße, Biologisch-Integrative Medizin
Zum Profil
Klinik für Naturheilkunde & Integrative Medizin
FA. für Innere Medizin, Physiotherapeut/in, FA. für Augenheilkunde
Fachklinik der KEM | Evang. Kliniken Essen-Mitte
Zum Profil
Schlosspark-Klinik Dr. Freiherr von Rosen
Fachklinik, FA. für Psychosomatik und Psychotherapie, FA. für Innere Medizin, Schmerztherapeut/in
Fachklinik für Naturheilkunde und Gesundheitsmedizin
Zum Profil

Weitere Artikel zu Asthma

Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Hinweis: Sie haben Anmerkungen oder Fragen von allgemeinem Interesse zu diesem Artikel? Dann können Sie diese als Kommentar hinzufügen. Sachlich formulierte Kommentare, die weder Beleidigungen noch werbliche Hinweise oder Links enthalten, werden nach einer redaktionellen Überprüfung baldmöglichst freigeschaltet, so dass Ihre Nachricht und Ihre Daten (außer Ihrer E-Mail-Adresse) öffentlich sichtbar werden. Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich ausdrücklich mit der Veröffentlichung des Kommentars und der von Ihnen gemachten Angaben (außer E-Mail) einverstanden.
  • Online-Redaktion, am 02.11.2018
    Liebe Frau Silva,
    wir sind ein Informationsportal für Patienten und bieten selbst keine Arzneimittel an. Die Meldung, auf die Sie sich beziehen kommt vom www.phytotherapie-komitee.de. Zu der Frage, ob Cineol-haltige Arzneimittel in Ihrem persönlichen Fall sinnvoll sind, kann Ihnen sicher Ihr Arzt oder Apotheker weiterhelfen.
    Alles Gute wünscht Ihnen
    Ihre Online-Redaktion
  • Lorena Benavides Silva, am 01.11.2018
    Hola tengo asma cronica y últimamente presento bronquitis y neumonia mas a menudo me gustaria saber si puedo llevar un tratamiento con vuestros productos
  • Online-Redaktion, am 24.04.2017
    Liebe Frau Völkers,
    Phthalate zu meiden ist sicher sinnvoll. Das haben auch die Hersteller von Cineol-Präparaten erkannt. Inzwischen gibt es durchaus Cineol-Präparate ohne Phthalate. Dazu kann Sie sicher Ihre Apotheke kompentent bereaten.
    Allerdings sollten Patienten mit Asthma aufgrund der bei ihnen ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege Cineol-haltige Präprate nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen. Es gibt aber durchaus andere naturheilkundliche Alternativen bei Asthma. Dazu gehört u.a. der Ayurveda: http://www.naturheilmagazin.de/natuerlich-heilen/krankheiten-a-bis-z/asthma/asthma-mit-ayurveda-behandeln.html
    Ihre Online-Redaktion
  • Kathrin Völkers, am 22.04.2017
    Gibt es auch eine Alternative zu den Kapseln mit cineol? Da in den Kapseln Phthalat enthalten ist, möchte ich die nicht einnehmen.
    Gruß Kathrin Völkers

Wichtiger Hinweis:
Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB