Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur geht davon aus, dass vom Ohr her der ganze Körper behandelt werden kann. In China wurde sie spätestens ab 100 v. Chr. angewandt, wissenschaftlich erforscht wurde sie erst nach 1950, zunächst vom französischen Arzt Paul Nogier. Nogier entwickelte eine Variante der Ohrakupunktur, die Aurikulotherapie. Er ordnete die einzelnen Körperpartien bestimmten Stellen an ...

Die Ohrakupunktur geht davon aus, dass vom Ohr her der ganze Körper behandelt werden kann. In China wurde sie spätestens ab 100 v. Chr. angewandt, wissenschaftlich erforscht wurde sie erst nach 1950, zunächst vom französischen Arzt Paul Nogier. Nogier entwickelte eine Variante der Ohrakupunktur, die Aurikulotherapie. Er ordnete die einzelnen Körperpartien bestimmten Stellen an der Ohrmuschel zu und entwickelte ein System von 108 Punkte, die gestochen werden. Der Stichreiz, so die der Ohrakupunktur zugrunde liegende Theorie, soll auf reflektorischem Weg über ein unbekanntes nervliches Zwischenglied zum Sympathikusnerven weitergeleitet werden. Es gibt eine chinesische, eine französische und eine Wiener Schule der Ohrakupunktur. Ohr- und Körperakupunktur kann kombiniert angewandt werden. 

Autor/en dieses Beitrages:
Dr. med. Henryk Kuhlemann, FA. für Allgemeinmedizin aus Freiburg

Experten zum Thema

Dr. med.
Frank Jaschke
FA. für Innere Medizin, FA. für Psychosomatik und Psychotherapie
Praxis Dr. Jaschke - Internistische Hausarztpraxis und Gemeinschaftspraxis
Zum Profil
Eciel Gaudin
Heilpraktiker/in
Praxis für ganzheitliche Orthopädie - Berlin
Zum Profil
Dr. med.
Henryk Kuhlemann
FA. für Allgemeinmedizin
Praxisgemeinschaft am Aschoffplatz
Zum Profil

Akupunktur und TCM

Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Hinweis: Sie haben Anmerkungen oder Fragen von allgemeinem Interesse zu diesem Artikel? Dann können Sie diese als Kommentar hinzufügen. Sachlich formulierte Kommentare, die weder Beleidigungen noch werbliche Hinweise oder Links enthalten, werden nach einer redaktionellen Überprüfung baldmöglichst freigeschaltet, so dass Ihre Nachricht und Ihre Daten (außer Ihrer E-Mail-Adresse) öffentlich sichtbar werden. Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich ausdrücklich mit der Veröffentlichung des Kommentars und der von Ihnen gemachten Angaben (außer E-Mail) einverstanden.
Keine Kommentare gefunden!

Wichtiger Hinweis:
Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB