Akupunktur gegen Depression

16.3.2010 Karl und Veronika Carstens-Stiftung - Akupunktur gegen Depressionen in der Schwangerschaft

Wie die Karl und Veronika Carstens-Stiftung berichtet, kann Frauen, die während ihrer Schwangerschaft unter einer schweren Depression leiden, mit Akupunktur geholfen werden. Das schließen amerikanische Forscher aus den Ergebnissen einer randomisierten Therapiestudie, in der eine aktive Akupunktur-Behandlung (zwölf Sitzungen in acht Wochen) mit einer Scheinakupunktur und einer Massagetherapie verglichen wurde. Während 63 Prozent aller 52 Akupunktur-Patientinnen erfolgreich behandelt wurden, gelang dies nur bei 44 Prozent der 98 Kontrollpatientinnen (Massage: 50 Prozent, Scheinakupunktur: 37,5 Prozent).

Experten zum Thema

Christina Klähn
Heilpraktikerin
Zum Profil
Dr. med.
Thomas Heintze
Überregionale Praxis für Ganzheitsmedizin
Zum Profil
Dr. med.
Iris Spielberger-Nettekoven
Praxis Dr. I. Spielberger-Nettekoven
Zum Profil
Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Keine Kommentare gefunden!