Für immer zuckerfrei Buchrezension der Redaktion

Hättet ihr gedacht, dass Black Bean Pasta und Mangoeis Mut machen können, ein Maronensüppchen entspannt und Safranreis Verbundenheit fördert? In unserem Buchtipp geht es heute um Rezepte, die glücklich machen, die beruhigen und sogar trösten können. Anastasia Zampounidis verknüpft in ihrem liebevoll gestalteten Kochbuch zuckerfreie Ernährung mit Gefühlsnahrung. Dafür hat sie sich 10 Emotionen herausgesucht und gibt für jede Stimmungslage die passenden Frühstücks-, Mittags- und Abendgerichte – die übrigens allesamt vegetarisch und einfach nach zu kochen sind. Die Idee dahinter ist nicht neu, sondern entstammt Konzepten der griechischen, ayurvedischen und traditionellen chinesischen Medizin, in der bestimmte Nahrungsmittel unsere Emotionen ausgleichen, verstärken oder mildern können. Besonders schön an diesem Buch ist, dass man neben den reich bebilderten Rezepten viel geschichtlich Interessantes und Wissenswertes über die einzelnen Zutaten erfährt: zum Beispiel, warum Beifuß auch Amazonenkraut genannt wird und Knoblauch ein echtes Glücksgewürz ist. Selbstverständlich kommt auch die Süße nicht zu kurz, denn immerhin gilt diese Geschmacksrichtung als der universelle Tröster. Schön, dass sich Anastasia Zampounidis auch hier treu bleibt: zuckerfrei ist wirklich zuckerfrei. Es finden sich keine Zuckerersatzstoffe in den Rezepten. Stattdessen gibt es Trockenobst und Früchte für die Süße und das ist auch völlig ausreichend, um die emotionale Wirkung zu erreichen. Das Gute daran: Stimmungsschwankungen, die durch Industriezucker ausgelöst werden, sollen mit dieser Form der Ernährung ausbleiben, ebenso wie unliebsame Heißhungerattacken. Wir finden, das klingt wirklich gut und freuen uns schon aufs Ausprobieren, Nachkochen oder einfach zum Schmökern für lange Herbst- und Winterabende.

Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Hinweis: Sie haben Anmerkungen oder Fragen von allgemeinem Interesse zu diesem Artikel? Dann können Sie diese als Kommentar hinzufügen. Sachlich formulierte Kommentare, die weder Beleidigungen noch werbliche Hinweise oder Links enthalten, werden nach einer redaktionellen Überprüfung baldmöglichst freigeschaltet, so dass Ihre Nachricht und Ihre Daten (außer Ihrer E-Mail-Adresse) öffentlich sichtbar werden. Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich ausdrücklich mit der Veröffentlichung des Kommentars und der von Ihnen gemachten Angaben (außer E-Mail) einverstanden.
Keine Kommentare gefunden!

Wichtiger Hinweis:
Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB