Homöopathische Reiseapotheke. Diese Mittel sollten mit!

Urlaubszeit ist Reisezeit - und viele Familien sind gerade dabei, ihre Koffer zu packen. Neben Badeanzug, Sonnencreme und Strandlektüre sollte die homöopathische Reiseapotheke nicht fehlen. Denn das richtige Mittel kann im Krankheitsfall gute Dienste erweisen.

Homöopathische Reiseapotheke. Diese Mittel sollten mit!

Juni 2014, Pressestelle Carstens-Stiftung: Natur und Medizin

Die Zusammenstellung einer solchen Reiseapotheke für die typischen Reiseerkrankungen oder Verletzungen will gut geplant sein. Die Carstens-Stiftung: Natur und Medizin nennt Ihnen die wichtigsten Mittel, die sich in der Praxis bewährt haben.

1. Okoubaka D3

Besonders für den Urlaub in heißen Regionen geeignet. Okoubaka kann mögliche Beschwerden einer Klima- und Kostumstellung in südlichen Ländern sowie die einer Lebensmittelvergiftung lindern, etwa bei akuten Magen-Darm-Infekten mit Durchfall. Kann auch vorbeugend bei Auslandsreisen gegen Magenverstimmungen eingesetzt werden, z.B. zweimal täglich eine Tablette.

2. Cocculus D12 (Kokkelskörner)

Wichtige Arznei bei Reise- und Seekrankheit, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen. Typisch ist die Verschlimmerung durch Bewegung, z.B. bei Auto- oder Schifffahrten. Vorbeugend können Sie eine Stunde vor der Reise 2-mal 5 Globuli in kurzem Abstand einnehmen. Während der Reise: 3-mal halbstündlich 5 Globuli; bei Bedarf noch einige Male im stündlichen Abstand.

3. Apis mellifica D12 (Honigbiene)

Bei Insektenstichen und Entzündungsprozessen, die einem Bienenstich ähnlich sind. Typische Symptome: Die Haut ist stark geschwollen, ständiger Juckreiz, stechende Schmerzen und Brennen. Auch bei Kontakt mit Quallen, Sonnenallergie und Wärmeunverträglichkeit kann Apis helfen.

4. Arnica montana C30 (Bergwohlverleih)

Das homöopathische Unfallmedikament. Hilft bei Prellungen, Quetschungen, Blutergüssen, Schürfwunden, Muskelkater, Sportverletzungen, Zahnschmerzen, Entzündungen. Mögliche Ursachen sind Stürze oder stumpfe Stöße, Operationen, Überanstrengung, Infektionen. Zu den typischen Symptomen gehört ein Gefühl von Zerschlagenheit am ganzen Körper und Erschöpfung.

5. Cantharis D12 (Spanische Fliege)

Ein Mittel bei Verbrennungen und Sonnenbrand, wenn die Haut gerötet ist und Blasen bildet. Ebenso bei einer akuten Blasenentzündung mit dauerndem, unerträglichem Harndrang und mit Brennen beim Wasserlassen.

Eine Top 10 mit 5 weiteren Mitteln finden Sie im Themenspezial Homöopathische Reiseapotheke unter www.carstens-stiftung.de.

Kontakt:
Michèl Gehrke
Pressestelle
Carstens-Stiftung: Natur und Medizin
Am Deimelsberg 36
D-45276 Essen
Tel: +49-201-56305-61
Fax: +49-201-56305-60
m.gehrke@no_Spam.carstens-stiftung.de
www.carstens-stiftung.de
www.naturundmedizin.de