Reizmagen - Interview

Reizmagen

17:15 min.  In der Sendung der GL Berlin zum Thema Reizmagen sind der FA für Innere Medizin und Gastroenterologie, Prof. Dr. Fintelmann & die Fachapothekerin Dr. Decking zu Gast. Im Gespräch mit unserer Moderatorin S. Samel geht es u.a. um die Verdauung im menschlichen Körper, die zentrale Aufgabe des Magens und den Reizmagen.
Top Thema Darmstörungen

Essen nimmt im Leben eines jeden Menschen eine entscheidende Rolle ein. Nicht nur unser Körper und unser Gehirn brauchen Nahrung, um lebenswichtige Funktionen ausführen zu können, auch unsere Seele benötigt Mahlzeiten, damit wir uns im Gleichgewicht befinden und uns wohl fühlen. Während früher das gemeinsame Sitzen und ausgiebige Speisen einen großen Stellenwert im Alltag einnahm und der sozialen Kommunikation diente, haben viele Menschen heutzutage kaum noch Zeit dafür und die Nahrungsaufnahme hat sich im Laufe der Jahre stark verändert. An jeder Ecke findet sich schnelles und kalorienreiches Fast-Food, welches im Laufen eingenommen werden kann. Folglich können uns die Komponenten Zeitdruck und Stress, unzureichende Bewegung und ungesundes Essen sprichwörtlich auf den Magen schlagen. Da sich beim Essen kaum noch Zeit genommen wird, leiden viele Menschen an Magen- und Verdauungsproblemen, welche sich mit unter auch zu einer chronischen Krankheit weiterentwickeln können.

Moderatorin Silke Samel begrüßt zum Thema „Reizmagen“ zwei erfahrene Experten in der Gesundheitslounge. Prof. Dr. Volker Fintelmann ist Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie und Präsident der deutschen Akademie für Homöopathie und Naturheilverfahren, und Dr. Hildegard Decking, Fachapothekerin mit der Spezialisierung auf das Thema „Reizmagen“. Gemeinsam mit Silke Samel informieren die Spezialisten über die Entstehung von Magenproblemen und geben wertvolle Tipps, wie man Beschwerden wirksam vorbeugen und behandeln kann.

Der Magen hat im Körper eines jeden Menschen eine wichtige Funktion. Er speichert nicht nur die zu uns genommen Nahrung, sondern spielt auch bei der Verdauung eine wichtige Rolle, da er die Mahlzeiten zu einem Speisebrei verarbeitet, welcher danach zur Weiterverarbeitung in den Darm gelangt, so Dr. Hildegard Decking. Eine wichtige Rolle spielt hierbei die Magensäure, fügt die Expertin hinzu und erklärt die Wichtigkeit jener, obwohl Säure häufig als etwas negatives angesehen wird. Sodbrennen beispielsweise muss nicht zwanghaft bedeuten, dass sich zu viel Säure im Magen befindet, sondern kann auch ein Hinweis auf einen Reizmagen sein. Prof. Dr. Fintelmann erklärt, dass häufig stechende Schmerzen im Oberbauch sowie Völlegefühl dementsprechende Symptome sein können. Es ist wichtig, die Magensäure, welche Keime abtötet und notwendige Eiweiße produziert, zu fördern. Dies ist vor allem durch die Aufnahme von Bitterstoffen möglich. Vor allem die Essenskultur in der heutigen Zeit führt bei vielen Menschen zu einem Reizmagen-Syndrom, fügt der Spezialist hinzu. Durch das hastige und ungesunde Essen, können nicht nur Magenprobleme entstehen, sondern auch regelrechte Nahrungsunverträglichkeiten und Allergien.

Um Beschwerden des Magen zu lindern, sollte die Bildung der Magensäure gefördert werden. Es ist wichtig, regelmäßig zu essen, sich dabei Zeit zu nehmen und vor allem sich ausreichend zu bewegen. Dadurch wird nicht nur der Körper, sondern vor allem auch die Magenschleimhaut gut durchblutet, was wiederum die Produktion von Magensäure vorantreibt.

Silke Samel, Moderatorin
Prof. Dr. Volker Fintelmann, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie und Präsident der deutschen Akademie für Homöopathie und Naturheilverfahren
Dr. Hildegard Decking, Fachapothekerin mit der Spezialisierung auf das Thema „Reizmagen“

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



Mailadresse dient möglichen Rückfragen durch die Redaktion.
Sie wird nicht veröffentlicht.



 

Wichtiger Hinweis:

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

Krankheiten A-Z