Elektroakupunktur nach Voll - Film und Artikel

EAV

In diesem Film sehen Sie, wie bei der Elektro­­akupunktur nach Voll (EAV) an spezifischen Akupunktur­punkten der elektrische Widerstand der Haut bestimmt wird. Über mit dem Akupunkturpunkten verbundene Meridiane lassen sich so Hinweise auf Störungen im energetischen System der Meridiane und der inneren Organe gewinnen.

Autor/en dieses Beitrages:
Dr. med. Wolfgang Scheel, FA. für Kinder- und Jugendmedizin aus Steinheim an der Murr
Dr. med. Ralf Oettmeier, FA. für Orthopädie und Unfallchirurgie aus Lustmühle

Elektroakupunktur nach Voll

Das von dem Arzt Reinhold Voll entwickelte Verfahren kombiniert Erkenntnisse der klinischen Medizin, der Homöopathie und der traditionellen chinesischen Medizin mit den heutigen technischen Möglichkeiten. Bei der Elektroakupunktur nach Voll sollen Störungen und Blockaden des Organismus ebenso wie krankheitsauslösende Faktoren und Krankheitsherde elektrisch ermittelt werden. Dabei wird an genau vorgeschriebenen Hautstellen, die zum Teil den klassischen Akupunkturpunkten entsprechen, der elektrische Hautwiderstand gemessen. Aus den Messwerten werden Rückschlüsse auf Krankheiten gezogen. Mit Hilfe des auf die Diagnose folgenden Resonanztests werden geeignete Medikamente ausgetestet. Neben dieser medikamentösen Therapie wird zum Teil auch mit Reizstrom behandelt.

ergänzt und kommentiert von:
Dr. med. Reimund Wagner, aus Mühlacker

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



Mailadresse dient möglichen Rückfragen durch die Redaktion.
Sie wird nicht veröffentlicht.


Wichtiger Hinweis:

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

Krankheiten A-Z