Decoderdermographie

Decoderdermographie

Reine morphologische oder strukturelle Untersuchungen der Organe lassen keinerlei Aussagen über die Funktion der einzelnen Organe und des gesamten Organsystems zu. Die Decoderdermographie ist eine Funktions- und Regulationsdiagnostik.

Autor/en dieses Beitrages:
Dr. med. Wolfgang Scheel, FA. für Kinder- und Jugendmedizin aus Steinheim an der Murr

Reine morphologische oder strukturelle Untersuchungen der Organe lassen keinerlei Aussagen über die Funktion der einzelnen Organe und des gesamten Organsystems zu. Die Decoderdermographie ist eine Funktions- und Regulationsdiagnostik. Im Frühstadium werden funktionelle Störungen von einzelnen Organen/Organbereichen graphisch dargestellt, lange bevor der Patient selbst subjektive Beschwerden empfindet.

ergänzt und kommentiert von:
Dr. med. Reimund Wagner, aus Mühlacker

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



Mailadresse dient möglichen Rückfragen durch die Redaktion.
Sie wird nicht veröffentlicht.


Wichtiger Hinweis:

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

Krankheiten A-Z