Film-Interview Timm Ohrt - Hoffnung bei Krebs

mit Timm Ohrt

In diesem Film-Interview berichtet ein Patient, wie er mit dem 1998 bei ihm diagnostizierten Prostatakrebs lebt. In dieser Zeit hat ihn sein Krebs zu einer für ihn zuvor ungekannten Form der Autonomie geführt. Die Interviewauszüge entstammen der DVD „Hoffnung bei Krebs“ von Dr. med. Walter Weber.

Übersicht: Krebs

Autor/en dieses Beitrages:
Dr. med. Walter Weber, FA. für Innere Medizin aus Hamburg

Timm Ohrt

Timm Ohrt: „Ich trage die Verantwortung für mich selber. Ich mache etwas, was Einfluss hat auf mein Leben und ich beeinflusse mein Leben durch mein Verhalten.“

Krankheitsverlauf

Krankheitsverlauf von Timm Ohrt, bei dem im November 1998 ein Prostatakarzinom diagnostiziert wurde:

Der PSA-Wert stieg zunächst stetig an, ging dann aber unter alternativer Therapie zurück. Zu den Dingen, die Herr Ohrt für sich tut, gehören u.a.

  • Tai Chi
  • morgendliche Meditationen
  • regelmäßige zügige Spaziergänge (5x pro Woche für eine Stunde)
  • Körperwochen
  • einmal wöchentlich Trommeln
  • geistig-seelische Arbeit mit Hilfe von Büchern, Seminaren und Therapeuten
  • Umstellung der Ernährung

Informationen zu DVD und Buch von Dr. Walter Weber hier im Portal:

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



Mailadresse dient möglichen Rückfragen durch die Redaktion.
Sie wird nicht veröffentlicht.


Wichtiger Hinweis:

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

Krankheiten A-Z