Umweltkongress in Frankfurt

Glottertal, Januar 2019

Am 29./30. März 2019 findet in Frankfurt a.M. ein großer Umwelt-Kongress statt, der der Frage nachgeht, wie die sich scheinbar unaufhaltsam abwärts drehende Spirale der Zerstörung unserer Umwelt gestoppt werden kann. Wichtigstes Ziel des Umwelt-Kongresses ist es, Lösungen für die dringlichsten Umweltprobleme unserer Zeit vorzustellen.

Als Referenten erwarten die Besucher visionäre Köpfe aus Wissenschaft und Praxis. Im Mittelpunkt ihrer Vorträge wird die Frage stehen, welche Chancen wir haben, trotz der hohen Belastung an Gift- und Schadstoffen gesund zu bleiben und die Vielfalt an Insekten, Vögeln und anderen Lebewesen zu erhalten.

Erwartet werden namhafte Referenten aus aller Welt, darunter Dr. Gerald Pollack aus den USA, der über die Bedeutung des Wassers für moderne Energiegewinnung sprechen wird, und der Wissenschaftler Dr. Marvin Herndon, der sich mit der Rettung der Ozonschicht befasst. Aus Algerien hat der inzwischen weltweit engagierte Ingenieur Madjid Abdellaziz zugesagt, dem es gelingt, Wüsten zu begrünen und fruchtbar zu machen. Der Landwirt Josef Braun wird über seine jahrelangen Erfahrungen mit biologischem Landbau berichten, mehrere Ärzte aus unserem Umfeld stellen ihre Programme zur Erhaltung unserer Gesundheit vor, und der Spezialist für Bodenheilung Prof. Dr. Ralf Otterpohl berichtet über seine Visionen für eine die Natur wertschätzende Lebensweise.

Weitere Infos unter https://www.ink.ag/seminarkalender/umwelt-kongress-2019/ 

Veranstalter:
INK – Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt
In den Engematten 5
79286 Glottertal
www.ink.ag