Homöopathie bei Tieren

Homöopathie bei Tieren

"Homöopathie erfreut sich auch in der Tiermedizin immer größerer „Beliebtheit“. Gleichlaufend entwickeln sich Mißverständnisse und Gefahren durch ungenügende Sachkenntnis in der Anwendung homöopathischer Mittel. In den meisten Tierzeitschriften wird mehr oder weniger fachkundig über homöopathische Heilweisen reportiert.

Übersicht: Homöopathie-Verwendung

Klassische Homöopathie bei Tieren

"Homöopathie erfreut sich auch in der Tiermedizin immer größerer „Beliebtheit“. Gleichlaufend entwickeln sich Mißverständnisse und Gefahren durch ungenügende Sachkenntnis in der Anwendung homöopathischer Mittel. In den meisten Tierzeitschriften wird mehr oder weniger fachkundig über homöopathische Heilweisen reportiert. Auf dem Futtermittelmarkt für Pferde gibt es bereits Präparationen mit Zusätzen homöopathischer Mittel. Und im Handel befinden sich „Komplexmittel“ (zusammengesetzt aus einer Mixtur mehrerer potenzierter Mittel) oder auch „Einzelmittel“ für bestimmte Krankheiten mit Gebrauchs- und Dosierungsanweisungen, die manchem verantwortungsvollen und gewissenhaften Homöopathen die Haare zu Berge stehen lassen..."

Erschienen in:"Homöopathie Aktuell", Ausg. 3/1997

Christiane P. Krüger, Homöopathische Tierärztin 

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Mailadresse dient möglichen Rückfragen durch die Redaktion. Sie wird nicht veröffentlicht.



 

Wichtiger Hinweis:
Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

Krankheiten A-Z