Sonnencreme

Nanopartikel in Sonnencreme und Kosmetikartikeln 

Nanopartikel sind winzige Teilchen (kleiner als hundert Nanometer), die teilweise natürlich vorkommen (z.B. in Vulkanasche), aber auch künstlich hergestellt werden. Die künstlich hergestellten Nanopartikel sollen aufgrund ihrer geringen Größe bestimmte Produkte verbessern. So sollen Kunststoffe stabiler werden oder verhindert werden, dass Tütensuppen verklumpen. Oder Kaugummis erhalten durch Nanoteilchen ihre weiße Strahlkraft. Auch in vielen Kosmetikprodukten stecken Nanopartikel, da sie antibakterielle Eigenschaften besitzen oder Produkte leichter in die Haut einziehen lassen. Insbesondere Sonnencremes profitieren von der Nanotechnologie: Die winzigen Partikel in den Pigmenten Titanoxid und Zinkoxid legen sich wie ein unsichtbarer Film auf die Haut, der das Sonnenlicht reflektiert und die UV-Strahlung so nicht in die Haut dringen lässt. 

Das Problem an Nanopartikeln ist, dass gesundheitliche Folgen noch viel zu wenig erforscht sind und nicht klar ist, was diese auf lange Sicht im Körper auslösen können. So kann es im Körper passieren, dass sich Nanopartikel verändern oder sich über die Jahre hinweg anreichern. 
Und auch für die Umwelt entstehen Folgen: Die Teilchen gelangen ins Abwassersystem und können dort nicht wieder herausgefiltert werden. So gelangen sie wiederum in unsere Gewässer und letzlich sogar ins Trinkwasser. 

Als Lösung können wir nur versuchen beim Kauf darauf zu achten, Produkte mit Nanopartikeln zu vermeiden. In Naturkosmetik dürfen Hersteller zum Beispiel keine Nanotechnologie anwenden.

mehr Informationen

 

Onlineredaktion

Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Hinweis: Sie haben Anmerkungen oder Fragen von allgemeinem Interesse zu diesem Artikel? Dann können Sie diese als Kommentar hinzufügen. Sachlich formulierte Kommentare, die weder Beleidigungen noch werbliche Hinweise oder Links enthalten, werden nach einer redaktionellen Überprüfung baldmöglichst freigeschaltet, so dass Ihre Nachricht und Ihre Daten (außer Ihrer E-Mail-Adresse) öffentlich sichtbar werden. Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich ausdrücklich mit der Veröffentlichung des Kommentars und der von Ihnen gemachten Angaben (außer E-Mail) einverstanden.
Keine Kommentare gefunden!

Wichtiger Hinweis:
Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB