Bienenwachstücher

Bienenwachstücher als Ersatz für Frischhalte- oder Alufolie

Bienenwachstücher sind wesentlich umweltfreundlicher, als Frischhaltefolie oder Alufolie, weil sie wiederverwendet werden können und aus nachhaltigen Rohstoffen hergestellt werden. Außerdem riechen sie super angenehm und halten Lebensmittel genauso lange frisch. Die Baumwolltücher sind mit einer dünnen Schicht aus Bienenwachs beschichtet und können so auch immer wieder "aufgefrischt" werden, indem man sie mit neuem Bienenwachs einreibt und mit dem Bügeleisen kurz erhitzt. Nach dem Benutzen werden sie mit lauwarmem Wasser abgewischt und sind wieder einsatzbereit. 

Folgende Materialien und Geräte braucht ihr für die Herstellung von drei Bienenwachstüchern:

  • 100 g Bienenwachs (gibt es als Pastillen zum Beispiel in der Apotheke)
  • 1 EL Kokosöl oder Jojobaöl
  • Stoffreste
  • einen Pinsel
  • Bügeleisen und Backpapier
  • Zick-Zack-Schere 

Zuerst müssen die Stoffreste zugeschnitten werden. Am praktischsten ist eine Größe von 20x20 cm. Natürlich könnt ihr auch größere/kleinere Tücher herstellen. Bei Größeren ist das Bügeln später aber umständlicher. Danach muss das Bienenwachs mit dem Öl in einem Wasserbad zum Schmelzen gebracht werden. Sobald es flüssig ist, könnt ihr es mit einem Pinsel auf die Tücher streichen. Es reicht, das Bienenwachs dünn auf einer Tuchseite zu verteilen. Anschließend die Tücher einzeln zwischen Backpapier legen und vorsichtig drüber bügeln. Dabei solltet ihr aufpassen, dass das Wachs nicht aus den Seiten heraus läuft, da es nicht so einfach zu entfernen ist. Am Besten funktioniert das Bügeln, wenn ihr es von der Seite bügelt, auf der ihr nicht das Bienenwachs verteilt habt. Sobald die Tücher getrocknet sind, mit der Zick-Zack-Schere die Ränder abschneiden und fertig sind eure ganz persönlichen Bienenwachstücher. 
Die Tücher selber herzustellen ist doch aufwendiger, als man auf den ersten Blick vermutet und lohnt sich nur, wenn man allgemein im Haushalt sonst viel Alu- oder Frischhaltefolie verwendet, da auch bei der Herstellung etwas Müll anfällt. Selbstgemachte Bienenwachstücher eignen sich übrigens super, als Geschenk.

Der Ersatz für Frischhaltefolie ist wirklich praktisch und lässt sich für vieles im Haushalt verwenden. So kann angeschnittenes Obst und Gemüse eingepackt und länger frisch gehalten werden. Oder man verschließt offene Gefäße, wie Salatschalen oder Jogurtbecher mit einem Bienenwachstuch. Aber auch der Snack für unterwegs oder das Pausenbrot für die Kinder lässt sich in Bienenwachstücher verpacken. Größere Tücher könnt ihr auch dazu nutzen, Brot haltbarer zu lagern.

Onlineredaktion

Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Hinweis: Sie haben Anmerkungen oder Fragen von allgemeinem Interesse zu diesem Artikel? Dann können Sie diese als Kommentar hinzufügen. Sachlich formulierte Kommentare, die weder Beleidigungen noch werbliche Hinweise oder Links enthalten, werden nach einer redaktionellen Überprüfung baldmöglichst freigeschaltet, so dass Ihre Nachricht und Ihre Daten (außer Ihrer E-Mail-Adresse) öffentlich sichtbar werden. Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich ausdrücklich mit der Veröffentlichung des Kommentars und der von Ihnen gemachten Angaben (außer E-Mail) einverstanden.
Keine Kommentare gefunden!

Wichtiger Hinweis:
Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB