Mit Ölziehen sanft entgiften

Mit Ölziehen sanft entgiften

Das Ölziehen hat eine lange Tradition. Als Entgiftungsmethode wurde es bereits in der indischen Heilkunst Ayurveda angewendet. Aber auch die russische Heilkunde und die klassiche tibetische Medizin praktizierten diese Form der sanften Entgiftung. Die westliche Welt entdeckte Ölziehen wieder als hochwirksame Methode zur Reinigung des Körpers von Giftstoffen und Säuren, nachdem es von einem ukranischen Mediziner in den 80er Jahren erneut publik gemacht wurde.

(openPR, 15.09.10)

...Auch der Heilpraktiker Jens Sprengel ist von Ölziehen und dessen gesundheitsfördernder Wirkung auf den Körper überzeugt. In seinem neusten Artikel auf dem Informationsportal InspiriertSein.de stellt er das Ölziehen als eine Methode zur sanften Entgiftungen vor, die neben der Reinigungswirkung auch zur Besserung bei vielen Erkrankungen beitrage. Laut Sprengel helfe Ölziehen von Erkrankungen im Mund und Rachenraum, wie Parodontose, Karies, Zahnfleischbluten, über Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen bis zu entzündlichen Erkrankungen am Herzen, die auf entzündliche Zahnherde zurückzuführen sind. Auch rege das Ölziehen den Stoffwechsel, die Lymphtätigkeit und die allgemeine Entgiftungskapazität nachhaltig an.

Weshalb wirkt das Ölziehen entgiftend und reinigend?
Dazu erläutert Sprengel, dass durch das morgendliche Ölziehen die Giftstoffe, die über Nacht zur Mundhöhle gelangten, abgetragen und anschließend die nächst tiefer gelagerten Gifte über die Lymphflüssigkeit nach oben gefördert werden. "Im Verlauf einer mehrwöchigen Kur entsteht ein Art Sogwirkung. Gifte aus den tieferen Schichten des Körpers gelangen so zur Mundhöhle und werden abgebaut", so Sprengel.

Nähere Informationen zur Anwendung des Ölziehens erfahren Sie auf www.InspiriertSein.de im Themenbereich Gesundheitsoptimierung.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.