Komplementärmedizin hilft

Komplementärmedizin hilft

Peter Wenzl

Peter Wenzl

Komplementärmedizin hilft - wird sie von den Versicherungen auch bezahlt? Zur Rolle der Komplementärmedizin im deutschen Gesundheitssystem - Pressekonferenz zum Erscheinen des neuen Hufeland-Leistungs-verzeichnisses Berlin, 11. November 2009

Lesen Sie auch:

(K)eine Chance für Naturheilkunde? Zur Rolle der Komplementärmedizin im deutschen Gesundheitssystem. Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt am Zentrum für Naturheilkunde des Berliner Immanuel-Krankenhauses und Inhaber der Berliner Stiftungsprofessur für Naturheilkunde, Vorstand der Hufelandgesellschaft

Hufeland-Leistungsverzeichnis - Pressemeldung und die Bedeutung der Komplementärmedizin

Peter Wenzl

Bereichsleiter der Mannheimer Krankenversicherung und der mamax Lebensversicherung AG

Schulmedizin und Komplementärmedizin haben die gleichen Wurzeln: den Wunsch zu heilen! Die Erfahrung, dass bestimmte Methoden Erfolg versprechend sind, und das Ziel, die Ursache von Krankheiten zu ergründen.

Heute ist erkennbar, dass sich beide Richtungen annähern und zunehmend ergänzen - mittlerweile setzen auch viele Schulmediziner alternative Behandlungsmethoden ein. Das erkennen wir nicht zuletzt an den eingereichten Rechnungen.

Seit der Gründung der Mannheimer Krankenversicherung haben wir entscheidende Akzente gesetzt und engagieren uns für die gleichwertige Behandlung von Schulmedizin und komplementärmedizinischen Therapieformen. Gemeinsam mit der Hufelandgesellschaft haben wir vor vielen Jahren das "Hufeland-Leistungsverzeichnis der Besonderen Therapierichtungen“ über erfolgreiche Diagnose- und Therapieformen erstellt. Seither wird das Verzeichnis von der Arzneimittelkommission der Gesellschaft gepflegt und auf dem jeweils aktuellen Stand der Medizin gehalten.

Mit unseren besonderen Tarifen kommen wir für alle Therapien auf, die in diesem Verzeichnis genannt sind. Hinsichtlich der Honorierung der einzelnen Leistungen richten wir uns nach den Einschätzungen und Bewertungen im Hufeland-Leistungsverzeichnis. Versicherte und Behandler haben so die notwendige Sicherheit.

Die Mannheimer Krankenversicherung setzt sich im Branchenverband dafür ein, dass alle Versicherer Leistungsversprechen hinsichtlich komplementärmedizinischer Methoden einhalten. Gerade der Privatversicherte geht davon aus, dass Behandlungskosten – auch für die Komplementärmedizin – erstattet werden.

Mein Tipp:

Personen, die Wert auf eine Erstattung auch der Kosten für komplementäre Medizin legen, ist vor dem Abschluss eines Versicherungsvertrages geraten, einen Blick in das "Kleingedruckte" der Bedingungen zu werfen. Im Zweifel hilft auch ein Anruf beim Versicherer und die Bitte auf schriftliche Bestätigung, dass die gewünschten Leistungen auch übernommen werden.

(Es gilt das gesprochene Wort!)

Berlin, November 2009