Fußzonenmassage - mehr als eine Massage

Fußzonenmassage - mehr als eine Massage

27.07.2012, Pressemitteilung von: Rollstudio im Lehel

33 Gelenke verbinden 28 Knochen und 20 Muskeln mit über 100 Bänder und Sehnen halten und bewegen den Fuß. Sie spielen perfekt zusammen und sind die Basis unserer Aufrichtung, dem Gleichgewicht und der Statik. Das Wunderwerk Fuß trägt uns durch das Leben, sie lassen uns laufen, tanzen, balancieren, tragen unser Körpergewicht, beschweren sich nicht bei zu engen oder zu hohen Schuhen und am Ende unseres Lebens sind sie mit uns rund 250 Millionen Schritte gegangen. Sie funktionieren wenn wir morgens aus dem Bett steigen bis in den späten Abend hinein. Leider schenken wir ihnen viel zu selten die nötige Aufmerksamkeit und beachten sie erst dann, wenn sie Probleme bereiten.

Die Chinesen bezeichnen die Füße auch als dritte oder vierte Niere – denn über unsere Füße findet ein ständiger Stoffwechselaustausch statt. Auch als Ausscheidungsorgan darf man die Füße nicht unterschätzen.

Die Füße sind ein Spiegel des Allgemeinbefindens und ein Abbild unseres Körpers. Bestimmte Bereiche der Füße entsprechen den inneren Organen. Der Kopf- und Halsbereich befindet sich im Bereich der Zehenglieder und ist grundsätzlich dem geistigen Bereich zugeordnet. Die Großzehe steht z.B. für den Willen und die Durchsetzungskraft. Je gerader die Stellung des Großzehs, desto mehr verfügt man über Selbstwertgefühl und geht seinen Weg. Gedankliche Überflutung und Stress kann durch die gezielte Massage der Zehen – besonders des Großzehs – zur positiven Entlastung führen.

Durch eine Fußzonenmassage können wir eine Menge in Bewegung bringen und dabei auch noch entspannen. Durch das Massieren ist es möglich, Verhärtungen und Verspannungen zu lösen und Ablagerungen zu lockern. Die entsprechenden Organe können so über das Hautgewebe positiv beeinflusst werden und durch gezieltes Berühren die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Die Ursachen dieser Wirkungen sind bislang nicht in allen Einzelheiten bekannt und der Erfolg leider medizinisch noch nicht bewiesen. Jedoch können von Ärzten und Heilpraktikern über die Füße auf eine eventuelle Organ-Funktionsstörung geschlossen werden und einer Diagnose hilfreich sein. Die Wirkung ist unumstritten.

Die Fußzonenmassage wird ohne Öl durchgeführt und man beginnt mit einer Fußwaschung um die Füße durch ein Fußbad nicht zu irritieren. Der ausgeübte Druck der Fingerkuppe auf die Füße ist zuerst sanft und wird dann entsprechend gesteigert. Im Verlauf einer Massage kommt man mehrmals auf eventuell ‚reagierte’ Stellen zurück, um die Verhärtungen zu lösen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Man massiert den kompletten Fuß mit der Innenseite, Außenseite, Fußsohle und Fußrücken bis hin zu den einzelnen Zehen. Die Durchblutung und der Stoffwechsel werden angeregt, unterstützt und ins Gleichgewicht gebracht. Das Abwehrsystem wird gestärkt und der Entgiftungs- und Entschlackungsprozess im Körper angekurbelt. Ganzheitliches Wohlbefinden wird gesteigert und negativer Stress abgebaut. Die Füße werden belebt und der Kopf wird freier!

Widmen Sie sich – gerade jetzt im Sommer – mal wieder Ihren Füßen. Barfuss laufen, Fußbäder mit ätherischen Ölen, Fußgymnastik oder einer entspannenden Fußzonenmassage. Ihre Füße werden es Ihnen danken!

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

www.dasrollstudio.de


Manuela Cominelli-Krautscheid
Sternstr. 28 – 80538 München
Tel. 089 / 29 51 68

Das Rollstudio im Lehel bietet ein intensives und effektives Ganzkörper-Trainings-, Wellness- und Entspannungskonzept für Frauen. Egal, für was Sie sich entscheiden, im Rollstudio Lehel werden Sie persönlich und individuell betreut. Hier dürfen Sie Ihre Auszeit genießen und sich wohl fühlen.