Naturheilkunde bei Rückenschmerzen

Naturheilmagazin
Naturheilmagazin

Unter dem Motto "Der Rücken beginnt im Kopf" rufen das Deutsche Grüne Kreuz e.V. (DGK) und Rückenschulverbände am 15. März zur aktiven Vorbeugung von Rückenbeschwerden auf. Der Bedarf an kompetenter Beratung ist groß: In Deutschland klagt jeder 3. Patient in orthopädischen Praxen über Rückenbeschwerden. Unter den häufigsten Ursachen für Arbeitsausfallzeiten stehen Rückenschmerzen an vorderster Stelle.

10.02.2010: Pressemitteilung

Dank bildgebender Verfahren wie CT und Röntgen können anatomische Veränderungen, wie z.B. Bandscheibenvorfälle, heute recht gut aufgespürt werden. Bei manchen Patienten lassen sich die Beschwerden jedoch nicht aus dem anatomischen Befund erklären. So gibt es Patienten, die trotz nachweisbarem Bandscheibenvorfall keine Beschwerden haben und solche Rückenschmerz-Patienten, bei denen trotz gründlicher Untersuchung kein krankhafter Befund aufgedeckt werden konnte. In solchen Fällen muss unbedingt auch auf muskuläre Defizite oder Koordinationsstörungen geachtet werden. Immerhin kommen über 80 % der Schmerzen am Bewegungsapparat aus der Muskulatur und dem bindegewebigen Fasziensystem!

Die meisten Patienten mit Rücken-schmerzen haben eine Schwäche der tiefen Rückenmuskeln. Diese Muskeln gehören direkt zur Wirbelsäule und sind besonders wichtig für die Haltung und Stabilisierung der Wirbelsäule. Sind die tiefen Rückenmuskeln zu schwach, werden die Bandscheiben und die Gelenke der Wirbel zu stark belastet - mit den bekannten Folgen.

Meist werden bei sportlicher Betätigung jedoch nur die oberflächlichen Muskeln, die für die Beweglichkeit der Wirbelsäule wichtig sind, trainiert. "Normaler" Sport reicht also nicht, um die tiefen Rücken-muskeln zu stärken und damit Rücken-beschwerden vorzubeugen. Hier sind spezielle Übungen nötig. Zudem ist für eine gute Kraftentwicklung nicht nur der Muskel alleine zuständig. Auch die Steuerung der Muskeln durch die Nerven muss stimmen. Hier kommt die Sensomotorik ins Spiel. Sie beschäftigt sich mit der Steuerung von Muskeln und Bewegungen und ist die Grundlage unserer Haltungs- und Bewegungssteuerung. Im Patientenportal "Naturheilmagazin" beschreibt der Orthopäde Dr. Steeb, wie man mit Hilfe der Sensomotorik ausgehend von den Füßen die gesamte Körperhaltung und Bewegungskoordination verbessern und somit Rückenschmerzen entgegenwirken kann. Wer sich über diese und weitere Möglichkeiten zur Vorbeugung und Behandlung von Rückenschmerzen informieren will, wird beim www.naturheilmagazin.de fündig. Unter anderem halten Neuraltherapie, Homöopathie, Osteopathie, Dorn-Therapie und Orthomolekulare Medizin Hilfen zur Vorbeugung und naturheilkundlichen Behandlung von Rückenschmerzen bereit.

Kontakt:
Online-Redaktion Naturheilmagazin
Dr. Inge Ziegler
An den Wettenwiesen 3
71282 Hemmingen
Tel. 089-46279624
Fax 07150-605 6867
www.naturheilmagazin.de
ziegler@no_Spam.naturheilmagazin.de

Abdruck kostenfrei, Belegexemplar wird erbeten.

Das Internet-Portal: "Naturheilmagazin"

„Der Mensch ist ein Individuum, ein einzigartiges Wesen, sowohl in seinen gesunden Tagen wie auch in seinen Krankheitstagen mit den Sorgen und Beschwerden. Gerade diese unverwechselbaren Nöte charakterisieren den kranken Menschen besonders.“
(Weisheit aus der Homöopathie)

In seiner Individualität trifft der suchende Patient jeden Alters auf www.naturheilmagazin.de und dort auf ganzheitlich arbeitende Ärzte und Therapeuten.

Das Internet-Portal versteht sich gleichzeitig als Lexikon und informatives Online-Magazin. Dies gilt auch für strittige Themen. Mit mehr als 1000 Fachtexten und Filmen wird dem Besucher die Orientierung im Angebots-Dschungel der Ganzheitsmedizin erleichtert. Ihm wird ein Spektrum der Möglichkeiten aufgezeigt, das ihn abwägen und entscheiden lässt in Richtung Gesundheit bzw. Gesunderhaltung.

Das Portal wird getragen von der AltaMediNet GmbH - Fachagentur für Komplementärmedizin - und von brainworkers & more GmbH – Filmproduktionen für die Komplementärmedizin. Es wird fachlich unterstützt von einem Netzwerk von über 150 Autoren, dem Medizinischen Beirat, der Zeitschrift „CoMed“, dem Netzwerk „Fitschöngesund“, dem Netzwerk „Frauengesundheit.com“, den ActiWell Sport- und Wellnesshotels und dem Magazin „bewusster leben“.