Natürliche Hilfe für Rückenschmerzen

Naturheilmagazin
Naturheilmagazin

Pressemitteilung vom 28.02.2013

Rückenschmerzen sind ein echtes Volksleiden: Etwa 70 Prozent der Deutschen haben einmal in Jahr Rückenschmerzen. Gerade während Sie diese Meldung lesen, sind es bis zu 40 Prozent. Viele von ihnen stehen den Schmerzen hilflos gegenüber – denn auch Schmerzmittel und OP helfen oft unzureichend. Dr. Marianowicz, Rückenexperte aus München, hält sogar 80 Prozent der jährlich 400.000 durchgeführten Rückenoperationen für überflüssig. Erschreckende Zahlen, wenn man bedenkt, welche Schmerzen, Kosten und Arbeitsausfälle damit verbunden sind.

Dass rein mechanische Hilfe vielfach nicht reicht, liegt zum Teil daran, dass hinter Rückenschmerzen oft mehr steckt. Nach Ansicht von Dr. Rüdiger Dahlke zeigt unser Rücken deutlich, wenn unser Seele „aus dem Lot geraten“ ist, wenn sich (Un)Aufrichtigkeit in unserem Leben breit macht und uns die Last unserer Existenz zu schwer geworden ist. Wer einen Blick hinter die Kulissen der Rückenschmerzen wirft und an den Hintergründen arbeitet, kommt oft schon ein gutes Stück weiter. Noch mehr Hilfe aus der Alternativmedizin versprechen die Dorn-Therapie, Pilates, die Fußreflexzonentherapie und die Sensomotorik. Bei der Dorn-Therapie werden Wirbel mit sanften Griffen in die richtige Position zurückgebracht und Beinlängenunterschiede, die für Rückenschmerzen verantwortlich sein können, ausgeglichen. Neben den richtigen Griffen des Therapeuten spielen Selbsthilfe-Übungen eine wichtige Rolle in der Dorn-Therapie. Einige zentrale zeigt das www.naturheilmagazin.de in kurzen Videos.

Einen anderen Weg gegen Rückenschmerzen nimmt die Sensomotorik: Sie wirft einen Blick auf Fehlfunktionen der Fußmuskulatur und gleicht diese über spezielle Einlagen aus. So können mittelfristig hinter Rückenschmerzen steckende Verspannungen aufgelöst werden.

Wer Rückenschmerzen vorbeugen oder leichte Rückenschmerzen behandeln möchte, für den ist Pilates eine interessante Möglichkeit. Pilates stärkt vor allem die Rumpfmuskulatur, entlastet so die Wirbelsäule und wirkt zugleich sehr entspannend. Im www.naturheilmagazin.de zeigen vier kurze Video-Clips, wie man selbst mit Pilates aktiv werden kann. Ganz bequem von daheim und völlig kostenlos.

Wer sich dennoch einmal „verlegen“ hat und sich erstmal ohne Schmerzmittel selber helfen möchte, kann es mit der Fußreflexzonentherapie probieren. Eine Heilpraktikerin demonstriert im gleichen Portal passende Massagen für den Fuß.
Ausführliche Berichte von Dr. Marianowicz, Dr. Dahlke und dem Orthopäden Dr. Steeb sowie verschiedene Video-Anleitungen zu Dorn-Therapie, Pilates und Fußreflexzonentherapie, mit denen sich Rückenschmerzen vorbeugen und behandeln lassen, finden Sie im www.naturheilmagazin.de.

Kontakt:
Online-Redaktion Naturheilmagazin
Dr. Inge Ziegler
An den Wettenwiesen 3
71282 Hemmingen
Tel. 089-46279624
Fax. 07150-605 6867

www.naturheilmagazin.de
ziegler@no_Spam.naturheilmagazin.de

Abdruck kostenfrei, Belegexemplar wird erbeten.

Das Internet-Portal: "Naturheilmagazin"

„Der Mensch ist ein Individuum, ein einzigartiges Wesen, sowohl in seinen gesunden Tagen wie auch in seinen Krankheitstagen mit den Sorgen und Beschwerden. Gerade diese unverwechselbaren Nöte charakterisieren den kranken Menschen besonders.“
(Weisheit aus der Homöopathie)

In seiner Individualität trifft der suchende Patient jeden Alters auf www.naturheilmagazin.de und dort auf ganzheitlich arbeitende Ärzte und Therapeuten.

Das Internet-Portal versteht sich gleichzeitig als Lexikon und informatives Online-Magazin. Dies gilt auch für strittige Themen. Mit mehr als 1000 Fachtexten und Filmen wird dem Besucher die Orientierung im Angebots-Dschungel der Ganzheitsmedizin erleichtert. Ihm wird ein Spektrum der Möglichkeiten aufgezeigt, das ihn abwägen und entscheiden lässt in Richtung Gesundheit bzw. Gesunderhaltung.

Zwei starke Partner und ein Netzwerk
Das Portal wird getragen von der AltaMediNet GmbH - Fachagentur für Komplementärmedizin - und von brainworkers & more GmbH – Filmproduktionen für die Komplementärmedizin. Es wird fachlich unterstützt von einem Netzwerk von über 150 Autoren, dem Medizinischen Beirat, der Zeitschrift „CoMed“, dem Netzwerk „Fitschöngesund“, dem Netzwerk „Frauengesundheit.com“, den ActiWell Sport- und Wellnesshotels und dem Magazin „bewusster leben“.