Gallenbeschwerden – was steckt dahinter und was kann man tun?Eine ganzheitliche Betrachtung mit Tipps aus der Naturheilkunde

Eine ganzheitliche Betrachtung mit Tipps aus der Naturheilkunde

Gallenbeschwerden

Pressemitteilung vom 15.04.2015

Die Galle wird umgangssprachlich oft mit Wut und Zorn in Zusammenhang gebracht. Ein gesundes und ausgeglichenes Gefühlsleben, also einen Ausgleich zu finden zwischen häufigen Wutausbrüchen und auch der ebenso nicht zu empfehlenden Unterdrückung der Gefühle, spielt daher eine große Rolle bei der Prävention von Erkrankungen dieses Organs.Bereits die alten Griechen im Mittelalter (um 400 v. Chr.) wussten um diese Zusammenhänge: Ihre Säftelehre beschrieb die Störung des Säftehaushaltes, einen ungesunden Zustand, z.B. die Bildung von Gallensteinen bei Gefühlsblockaden oder Aggressionen.Diese enge Verbindung zwischen Psyche und Körper bietet einen wichtigen Therapieansatz: Durch die Beschäftigung mit den tiefsten Gefühlen und Bedürfnissen kann die Voraussetzung geschaffen werden, dass die Gallenflüssigkeit - umgangssprachlich kurz Galle genannt - ihren natürlichen Fluss beibehält und somit Entzündungen, Stauungen oder Versteinerungen gar nicht erst gebildet werden.Über die Psyche hinaus gibt es einiges, was Patienten mit Gallensteinen, Fettverdauungsstörungen, Gallenblasenentzündung und anderen Gallenbeschwerden für sich tun können. Das gilt vor allem für die Ernährung: Wer üppige Mahlzeiten mit reichlich tierischen Fetten, Kaffee, Alkohol und weißem Zucker reduziert und lieber auf fettarme, ballaststoffreiche Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse setzt, hat schon viel für seine Galle getan. Viel trinken (v.a. Wasser), regelmäßige Bewegung und Stressabbau können zusätzlich dazu beitragen, Gallenbeschwerden vorzubeugen bzw. diese zu lindern.Sollten trotzdem Gallenbeschwerden das Leben schwer machen, hält die Naturheilkunde von Phytotherapie über Homöopathie bis Schüßler-Salzen einiges zur Linderung bereit.Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie die Galle für einen reibungslosen Ablauf sorgt, wie die Wege des Systems Galle durch den Körper verlaufen und wie Sie Gallenbeschwerden natürlich begegnen können, lesen Sie in unserem Online-Portal www.Naturheilmagazin.de im Artikel hier weiter: Die Galle.   

Kontakt:
Online-Redaktion Naturheilmagazin
Dr. Inge Ziegler
An den Wettenwiesen 3
71282 Hemmingen
Tel. 089-46279624
Fax. 07150-605 6867

www.naturheilmagazin.de
ziegler@no_Spam.naturheilmagazin.de

Abdruck kostenfrei, Belegexemplar wird erbeten.

Das Internet-Portal: "Naturheilmagazin"

„Der Mensch ist ein Individuum, ein einzigartiges Wesen, sowohl in seinen gesunden Tagen wie auch in seinen Krankheitstagen mit den Sorgen und Beschwerden. Gerade diese unverwechselbaren Nöte charakterisieren den kranken Menschen besonders.“
(Weisheit aus der Homöopathie)

In seiner Individualität trifft der suchende Patient jeden Alters auf www.naturheilmagazin.de und dort auf ganzheitlich arbeitende Ärzte und Therapeuten.

Das Internet-Portal versteht sich gleichzeitig als Lexikon und informatives Online-Magazin. Dies gilt auch für strittige Themen. Mit mehr als 1000 Fachtexten und Filmen wird dem Besucher die Orientierung im Angebots-Dschungel der Ganzheitsmedizin erleichtert. Ihm wird ein Spektrum der Möglichkeiten aufgezeigt, das ihn abwägen und entscheiden lässt in Richtung Gesundheit bzw. Gesunderhaltung.

Zwei starke Partner und ein Netzwerk
Das Portal wird getragen von der AltaMediNet GmbH - Fachagentur für Komplementärmedizin - und von brainworkers & more GmbH – Filmproduktionen für die Komplementärmedizin. Es wird fachlich unterstützt von einem Netzwerk von über 150 Autoren, dem Medizinischen Beirat, der Zeitschrift "CoMed", dem Netzwerk "Fitschöngesund", dem Netzwerk "Frauengesundheit.com", den ActiWell Sport- und Wellnesshotels und dem Magazin "bewusster leben".