Radwandern mit Kindern durch die Täler von Kocher und Jagst

Radwandern mit Kindern durch die Täler von Kocher und Jagst

Die beiden Flüsse Kochen und Jagst schlängeln sich fast parallel zwischen Aalen und Bad Friedrichshall durch die malerische Landschaft bevor sie dort in den Neckar münden. Daraus ergibt sich ein Rundweg entlang der beiden Flüsse, von dem Kenner behaupten, er wäre landschaftlich einer der schönsten Radwege in Deutschland.

Langenburg Schloss
Langenburg Schloss

Mal sprudeln die Flüsse lebendig talabwärts, mal liegen sie so still, dass Seerosen blühen, Enten gründeln und Frösche quaken.

Entlang der Strecke finden sich Burgen, historische kleine Städte, Weinberge und immer wieder ausgedehnte Wiesenlandschaften, die im Frühjahr üppig blühen. Der Radler fährt durch kleine Orte, wo manchmal der Busfahrplan nur den morgendlichen Schulbus verzeichnet und der Eindruck entsteht, die Radfahrer wären die einzigen Fremden, die hier anzutreffen sind.

In der Radkarte Kocher-Jagst und dem Bikeline-Radtourenbuch zum Kocher-Jagst-Radweg (siehe Literatur unten) beginnt die Tour in Aalen. Besondere Highlights an der Strecke sind

  • die Salzstadt Bad Friedrichshall mit einer sehr schönen Altstadt, dem Kloster Comburg und dem Solebad
  • Europas größte Stahlbetonbrücke, die sich bei Geislingen in einer Höhe von 178 m auf einer Länge von 1128 m weit über das Kochertal spannt
  • der kleine mittelalterliche Ort Forchtenberg mit seiner Burgruine, die einstmals die größte Burg der Umgebung war
  • Bad Friedrichshall, mit langer Salztradition, in dem die beiden Flüsse Kocher und Jagst in den Neckar münden
  • die Weingärtnerstadt Neudenau
  • Götzenburg und Möckmühl, die den Geist von Götz von Berlichingen lebendig halten, der hier gelebt und gewirkt hat
  • Jagshausen mit dem Stammschloss des Götz von Berlichingen – der Götzenburg
  • das Kloster Schöntal, dessen Architektur noch heute beeindruckend ist
  • Stadt und Schloss Langenburg, eine Bilderbuchstadt 140 m über dem Jagsttal mit schönen Blicken weit über das Tal
  • die ehemalige Residenzstadt der Fürsten von Hohenlohe Kirchberg
  • die Stadt Ellwangen mit ihren alten sehenswerten Fassaden und dem Schloss Ellwangen

Die Strecke ist beidseitig sehr gut beschriftet, so dass sie auch gut in umgekehrte Richtung gefahren werden kann.
Zahlreiche Abstecher und Querwege lassen zu, den Weg ganz individuell auf die verfügbare Zeit und gewünschte Streckenlänge abzustimmen. Es gibt Verbindungen zum Limes-Radweg, der entlang des römischen Grenzpfades führt. Die Querwege waren nach unserer Erfahrung jedoch nicht immer so gut ausgeschildert wie der Hauptweg.
Abstecher sind möglich zum Freilichtmuseum Wackershofen, nach Bad Wimpfen, Heilbronn oder nach Oberkochen.

Langenburg
Langenburg

Streckenführung

Der Rundweg ist 330 km lang (nur Hauptweg ohne Varianten). Das Höhenprofil führt entlang der Kocher relativ sanft 200 Höhenmeter flussabwärts und steigt entlang der Jagst in der Spitze wieder 400 Höhenmeter nach oben. Dabei ist die Jagstseite deutlich anspruchsvoller (in beiden Richtungen). Immer wieder mal steigt man 40-60 m nach oben und sieht den Fluss unten schlängeln, dann wieder fährt man auf Flussniveau. Das macht es allerdings auch spannender für sportliche Fahrer.

Der Hauptweg ist meist auf extra Radwegen ausgewiesen, die in den meisten Fällen gut befestigt sind. Auf der Jagstseite gab es einzelne Strecken, die auf gut befahrbaren Waldwegen geführt wurden. Verkehrsreiche Strecken wurden umfahren. Manchmal teilen sich die Radfahrer die Strecke mit Traktoren und wenigen Autos auf kleinen Wirtschaftswegen zwischen den Ortschaften. Auf der Kocherseite wird ein Teil des Weges auf einer alten Bahntrasse entlang geführt – auch über alte Eisenbahnbrücken.

Auch mit Inlineskates sind die meisten Wege befahrbar. Auf der Jagstseite hatten wir öfter Waldwege oder nur zwei befestigte Fahrspuren, die mit Skates beschwerlich werden. Als Inlineskater sollte also auf jeden Fall die Schuhe im Gepäck haben.

Der Kocher-Jagst Radweg mit Kindern

Die Strecke wird für Kinder ab 12 Jahren empfohlen. Diese Kinder sollten allerdings schon etwas Übung und vor allem Ausdauer haben. Wir sind die Strecke mit einem Vierjährigen im Fahrrad-Hänger (das war dann nur eine sportliche Herausforderung für den ziehenden Vater) und einer knapp Zwölfjährigen gefahren.

Um flexibel zu bleiben und auf die Neigungen der Kinder eingehen zu können, haben wir immer erst mittags entschieden, wo wir abends übernachten wollten. Daraus ergaben sich in unserem Fall je nach Steigung Tagestouren von 35 bis 55 km. Noch eine Übernachtung zu bekommen, war überhaupt kein Problem, in den meisten Fällen hatten wir schon beim ersten Anruf ein Zimmer.

Für das Mittagessen hatten wir immer ein Picknick dabei, um von Gasthöfen unabhängig zu sein und flexibel auf den Hunger der Kinder reagieren zu können.

Mit Kindern sollte man nicht zu lange Fahrzeit einplanen und die Freiheit haben, spontan an einem Spielplatz, am Fluss Halt zu machen oder mal eben „eine Burg zu erobern“. Die Strecke bietet genügend kleine Städtchen mit Stadtmauern, Burgruinen oder Burgen.

Übernachten und einkehren.

Egal, ob die Unterkunft eher einfach oder ein Vier-Sterne-Hotel sein soll: vom Campingplatz, über Heuhotels, Gasthöfe, Pensionen bis zum Sterne-Hotel findet sich alles an der Strecke. Neben den in der Radkarte der Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst und den im Gastgeberverzeichnis der Touristikgemeinschaft Hohenlohe angegebenen Betrieben gibt es noch zahlreiche Hinweise am Wegesrand. Auch der Bikeline Radführer nennt für jeden Ort Übernachtungsmöglichkeiten. Zahlreiche vom ADFC zertifizierte Betriebe liegen an der Strecke.

Überall laden Gasthöfe zum Verweilen ein. Im Gastgeberverzeichnis Hohenlohe + Schwäbisch Hall ist sogar vermerkt, ob beim jeweiligen Betrieb vollwertige und vegetarische Speisen angeboten werden. Darauf sollte man sich allerdings nicht allzu sehr verlassen, da das offenbar auf Selbstauskunft beruht. Wir hatten bei manchen Betrieben den Eindruck, dass im Verständnis der Gastgeber ein Frühstück vollwertig ist, sobald einige Körnchen auf den Brötchen drauf sind. Wem wirklich vollwertiges Essen wichtig ist, der sollte sich lieber vorher beim Gastwirt erkundigen. Im Hohenlohischen wird gern und viel Fleisch gegessen. Nicht jeder Gasthof hat das Verständnis, ein gutes und schmackhaftes vegetarisches Essen auf den Tisch zu bringen.

Wenn das Fahrrad mal stehen bleiben soll

Einzelne Streckenabschnitte von Kocher und Jagst können ab 40 cm Wassertiefe mit dem Kanu befahren werden. Die Kanus werden bereitgestellt, es gibt eine Einführung für Ungeübte und einen detaillierten Streckenplan. Wer mag, wird zum Ausgangspunkt zurück gebracht.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:  

Draisinenbahn: die 4 km lange Strecke beginnt in Laufen im Kreis Schwäbisch Hall und endet vor den Toren von Untergröningen, www.kochertalerlebnis.de

Kocher und Jagst – ein Geheimtipp?

Einheimische sprechen vom Radweg auch von der „Fahrradautobahn“. Im Vergleich mit z.B. dem Altmühltalradweg oder den Radwegen rund um den Bodensee halte ich das für weit übertrieben. Da würde ich es eher noch als Geheimtipp bezeichnen. Wir sind die Strecke in den württembergischen Pfingstferien gefahren. Ab und an sind uns Leute begegnet und immer war es üblich, sich freundlich zu grüßen. Natürlich ist am Wochenende mehr los und nach Aussage der Einheimischen auch in den Sommerferien. Als „Fahrradautobahn“ möchte ich diese Strecke allerdings nicht bezeichnen. Das hängt sicher auch damit zusammen, dass die Strecke sportlich anspruchsvoller ist als z.B. das Altmühltal.

Lohnenswert ist die Strecke in jedem Fall, auch mit Kindern.

Weiterführende Literatur

  • Bikeline Kocher-Jagst-Radweg; Radwandern zwischen Aalen, Schwäbisch Hall, Neckar und Crailsheim
  • Radwanderkarten Hohenlohe, Landkreis Heilbronn, Ostalpkreis, Maßstab 1:50.000

Gratis zu beziehen unter www.kocher-jagst.de
Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst: Kocher-Jagst Radweg, Raderlebnis an Kocher und Jagst, Radkarte 1:130.000
Touristikgemeinschaft Hohenlohe: Übernachten und Einkehren Gastgeberverzeichnis Hohenlohe + Schwäbisch Hall

Kloster Schöntal
Schwäbisch Hall
Schwäbisch Hall

Dr. Anke Schmietainski

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



Mailadresse dient möglichen Rückfragen durch die Redaktion.
Sie wird nicht veröffentlicht.



 

Wichtiger Hinweis:

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

Krankheiten A-Z