Reiseapotheke - Homöopathie

Reiseapotheke

Reiseapotheke

Was sollte gegen häufige Beschwerden in der Reiseapotheke nicht fehlen? Gegen Übelkeit helfen: Ingwer in jeder Form Nux vomica homaccord von Heel, Nausyn von Weleda, 5 Globuli Cocolus, Zehn Tropfen Minzöl mit der dreifachen Menge Jojobaöl mischen und auf die Schläfen geben, Carmol-Tropfen.

Autor/en dieses Beitrages:
Florian Davidis, FA. für Frauenheilkunde und Geburtshilfe aus Basel
Dr. med. Wolfgang Scheel, FA. für Kinder- und Jugendmedizin aus Steinheim an der Murr
Kriemhilt Waldenmaier, Heilpraktiker/in aus Hemmingen
Dieter Berweiler, Heilpraktiker/in aus Stuttgart-Mühlhausen

Was sollte gegen häufige Beschwerden in der Reiseapotheke nicht fehlen?

Gegen Übelkeit helfen:

  • Ingwer in jeder Form
  • Nux vomica homaccord von Heel
  • Nausyn von Weleda
  • 5 Globuli Cocolus
  • Zehn Tropfen Minzöl mit der dreifachen Menge Jojobaöl mischen und auf die Schläfen geben
  • Carmol-Tropfen

Gegen eine Erkältung helfen:

Am besten sorgt man schon vor dem Urlaub ein wenig vor, denn wenn der Alltagsstress nachlässt, haben Krankheitserreger häufig ein leichteres Spiel. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • Eine höchstens achtwöchige Kur mit Echinacea
  • Vor dem Urlaub einige Wochen lang täglich 10 Tropfen Grapefruitkernextrakt einnehmen
  • Hilfreich sein können auch Vitamin C, Zink, Selen
  • Ist die Erkältung da, bringt eine Mischung der ätherischen Öle aus Thymian, Pfefferminze, Eukalyptus, vermischt etwa mit etwas Olivenöl Linderung
  • Tonsipret bei Halsschmerzen
  • Sinfrontal, wenn eine Erkältung im Anmarsch scheint
  • Esberitox
  • Echinacea
  • Holunderblütentee, Lindenblütentee, Holundersaft
  • Hustensaft mit Thymian
  • Feucht-warme Halswickel mit Essig, Zitrone oder Quark

Kopfschmerzgeplagten hilft:

  • Pfefferminz-Öl (an die Schläfe und hinter die Ohren tupfen)
  • Kephalodon von Weleda
  • Phytodolor
  • Assalix
  • ASS-Plant (Weidenrindenextrakt)
  • Gemahlenes Steinsalz
  • Gelsemium bei stress- oder infektbedingtem Kopfweh

Gegen Blähungen und Koliken helfen:

  • Ein Tee aus Anis, Kümmel, Fenchel und Leinsamen, den man zunächst zehn Minuten köcheln lässt und dann heiß trinkt. Dieser Tee hilft auch ausgezeichnet gegen Durchfall.
  • Amaratropfen
  • Thuja occidentalis D6, stündlich 5 Tropfen
  • Magnesium phosphoricum (Schüssler Salz Nr. 7)
  • Erste-Hilfe-Tropfen (Bachblüten: Rescue-Tropfen)
  • Ingwer

Bei Durchfall hilft:

  • Eine Mischung aus 2 Esslöffeln Traubenzucker, einem Teelöffel Kochsalz und einem halben Teelöffel Natron, vermischt mit einem Liter abgekochten Trinkwassers. Immer wieder einen Schluck davon trinken.
  • Okoubaka
  • Birkenkohlekapseln
  • Yomogi (Trockenhefeprodukt)
  • Bitter Lemon
  • Kartoffelsuppe bzw. viel Wasser trinken
  • Perenterol
  • ein Einlauf
  • Salzstengel
  • Dinkelzwieback
  • Thuja occidentalis D6, stündlich 5 Tropfen
  • Getrocknete Heidelbeeren
  • Heilerde
  • Einen Tag lang weder essen noch trinken – nur bei großem Durst Gemüsebrühe trinken

Gegen Verstopfung hilft:

  • Leinsamen essen und viel trinken
  • Früchtewürfel, Trockenpflaumen und getrocknete Feigen

Bei Insektenstichen lindern:

  • Der Saft einer frisch angeschnittenen Zwiebel
  • Der ausgequetschte Pflanzensaft von Spitzwegerich
  • Combudoron von Weleda
  • Bonevit-Creme
  • Teebaumöl
  • Kieselge

Kleinere Verletzungen, Schürfungen und Prellungen lindern:

  • Bonevit-Creme
  • Arnika-Globuli, Arnika-Tücher von Wala oder Arnikatinktur
  • Calendula-Essenz
  • Erste-Hilfe-Tropfen (Bachblüten: Rescue-Tropfen)
  • Olbas Sportgel
  • Rotöl aus Johanniskraut
  • Kieselgel
  • Ringelblumensalbe
  • Propolistinktur

Bei Herpes hilft:

  • Melissensalbe von Lomaherpan
  • Johanniskrautöl

Vor Zeckenbissen können schützen:

  • Zeckenschutzöle (Neuform oder Bioherba)
  • Ätherische Öle in Körperöl, z.B. Zitrone, Zeder, Pfefferminz, Eukalyptus, Nelken
  • Viel Knoblauch und Vitamin B essen

Dr. Adelheid Wörner, Allgemeinmedizin, Stuttgart
Online-Redaktion Naturheilmagazin

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



Mailadresse dient möglichen Rückfragen durch die Redaktion.
Sie wird nicht veröffentlicht.



 

Wichtiger Hinweis:

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

Krankheiten A-Z