Trance Dance

Trance Dance

Tanz ist heutzutage eine Form der Unterhaltung oder ein Weg zum Knüpfen von sozialen Kontakten. In einigen Kulturen wird Tanzen zum Heilen von Körper, Mind und Seele eingesetzt. Es dient dem Zusammenhalt der Gemeinschaft, der Öffnung gegenüber dem Geistigen und der Verbindung mit der Mutter Erde.

Übersicht Psychotherapie

Ursprung und Geschichte

Träum es nur, oder tu's - beides heißt sein. (Rainer Maria Rilke)

Die ekstatische Erfahrung, resultierend aus Rhythmus und Tanz, ist die älteste Form des Heilens und der spirituellen Praxis. Belege dafür reichen über 30'000 Jahre in unsere Zeitrechnung zurück. Schamanen, die meist die Rolle des Heilers und des Hellsehers für einen Stamm inne hatten, "reisten" in "außergewöhnliche Welten", indem sie ihr Bewusstsein veränderten. Dazu dienten ihnen Techniken wie, Trommeln, Tanzen, Singen oder psychoaktive Pflanzen. In dieser "anderen Welt" handelten sie im Interesse eines Individuums oder der Gemeinschaft durch die besonderen Fähigkeiten des Hellsehens, Hellhörens usw. Durch die in diesem Zustand erhaltenen Informationen heilten sie oder erreichten Änderungen in der physischen Welt. Sie waren der Ansicht, dass die physische Welt eine Erscheinung der "nicht gewöhnlichen Realität" sei, die sie als Quelle der Schöpfung annahmen.

Trance Dance hat keine spezifisch religiöse Orientierung und stellt keine Konkurrenz für die eigene religiöse Überzeugung dar.

Wirkungsweise

Trance Dance ist eine Form aktiver Meditation, bei welcher Rhythmus und Musik dazu dienen, den Mind (die Gesamtheit des Denken) in einen erweiterten Bewusstseinszustand zu führen. Sie bietet ein Weg, sich "zwischen den Welten" zu bewegen und in tiefere Gebiete der Psyche zu reisen. Es handelt sich dabei auch um einen zeitgemäßen Ausdruck alter Praxis der Einladung an den Geist (Spirit) oder an die Lebensenergie, sich im Tänzer zu manifestieren und ihn zu heilen. Es bedeutet, sich über die eigenen Blockierungen auf den Ebenen des Körpers, der Gefühle (Emotionen) und des Denkens in einen frei fließenden Zustand zu bewegen, der uns mit unserem wahren Sein verbindet. Wir sind Liebe, Ausdruck und Manifestation einer einzigen Energie, wenn auch in unterschiedlichen Färbungen, die selbst auch nur Liebe ist und sein kann. Haben wir uns einmal über hindernde Schalen und Blockierungen frei getanzt, verbinden wir uns mit unseren Qualitäten, mit unserer Quelle voller Inspiration, Motivation, Achtsamkeit, Freude und Anteilnahme. Wir fangen an in unserem wahren, von Konditionen unverfälschten Licht zu strahlen.

Auf der Ebene des Körper massieren die Tanzbewegungen den Körper von innen nach außen, entspannen und energetisieren ihn gleichzeitig. Stress, den wir meist täglich erfahren, absorbiert unser Körper im Gewebe und in den Muskeln: Wir verspannen uns, der Magen kommt durcheinander, Kopfweh oder Schlafstörungen plagen uns und wir werden reizbar. Die Bewegungen im Trance Dance befreien uns von Stress verursachten Anspannungen gleichsam auf körperlicher und emotionaler Ebene. Zudem stimulieren wir die Produktion von Endorphinen im Gehirn, was den Körper auf natürliche Weise wieder entspannt und erneuert und uns ein neues Wohlgefühl und Euphorie vermittelt. Tanzbewegungen bewirken auch eine Erhöhung und Synchronizität der Schwingungen von rechter und linker Gehirnhälften. Das führt dazu, dass man sich nach einer Trance Dance-Erfahrung erfrischter und aufgeweckter fühlt als zu Beginn.

Trance Dance, als eine Form aktiver Meditation die im Gehirn Alpha-Wellen verstärkt, aktiviert zudem Informationen in Form von Bildern, Empfindungen oder Einsichten die im Bewusstsein aus tieferen Schichten der Psyche auftauchen. Diese Informationen bringen Lösungen oder Alternativen als vielleicht ungewohnte Herausforderungen ans Licht, zeigen neue Ideen für kreative Unternehmungen oder öffnen uns dafür, was Teilnehmer meist als visionäre Erfahrung mystischer oder spiritueller Natur bezeichnen. Auf der emotionalen Ebene berichten sie von erhöhten Gefühlen von Frieden, Ehrfurcht, Inspiration, Reflektion, Transformation und Wohlergehen. Souveränität und Unantastbarkeit tauchen als tiefgreifende Gefühle auf, wenn der Körper Zeit hat, auf ursprüngliche Weise sein Selbst auszudrücken, ohne das irgendwelche Zensoren den Ausdruck zurück binden. Aus solchen Erfahrungen erkennen und achten wir die Einheit von Körper, Mind und Seele und ehren sie als heilig in ihrer umfassenden Schönheit.

Hauptanwendungsgebiete

Die Bewegungen im Trance Dance befreit generell von Stress verursachten Anspannungen auf körperlicher und emotionaler Ebene. Dieses kann bei vielen Beschwerden hilfreich sein, wie bei durch Stress verursachten Magenbeschwerden, Schlafstörungen, Kopfweh aber auch allgemeiner Gereiztheit und Stimmungsschwankungen.

Wie läuft eine Behandlung ab?

Eine Behandlung besteht meist aus stundenlangem Tanzen manchmal mit verbundenen Augen zu anregender Trommelmusik und anderer berührender Musik (kein Techno). Die Dauer des Tanzes richtet sich nach dem speziellen Angebot. Es gibt Tagesveranstaltungen, in denen die Tanzperioden über den ganzen Tag verteilt sind, oder zeitlich begrenztere Angebote, in denen die Tanzdauer 2 Stunden beträgt. Es ist eine Form von Meditation unter Einbezug des bewegten Körpers. Begleitend wird einen Einführung gegeben. Nach dem Tanzen findet ein Austausch über die gemachten Erfahrungen statt.

Für wen ist Trance Dance geeignet?

Für jung und alt. Bei normaler Gesundheit für alle. Jeder Mensch ist ein geborener Tänzer (siehe Rudolf von Laban, deutscher Bewegungspionier, Anfang des letzten Jahrhunderts).

Welche Voraussetzungen brauche ich für Trance Dance?

Du brauchst keine speziellen Voraussetzungen mit zu bringen oder besondere Bedingungen zu erfüllen. Es braucht lediglich deine Freude an körperlicher Bewegung und die Bereitschaft, dich auf neue Erfahrungen einzulassen. Es kann sehr wohl sein, dass du Blockaden erfahren wirst, alte, unterdrückte Gefühle auftauchen. Erfahrene Begleiter unterstützen deinen Prozess.

Nebenwirkungen

Wenn Herzprobleme, Epilepsie oder psychotischen Störungen vorliegen oder bei Schwangeren sollte der Trance Dance nicht angewendet werden.

ergänzt und kommentiert von:
Anrananda Barbara Meister, aus Bielefeld

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



Mailadresse dient möglichen Rückfragen durch die Redaktion.
Sie wird nicht veröffentlicht.


Wichtiger Hinweis:

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

Krankheiten A-Z