Reflexzonentherapie - Handreflexzonen

Handreflexzonen

Die Handreflexzonentherapie zählt wie die Fußreflexzonentherapie zu den Umstimmungs- und Ordnungstherapien und nutzt die im Menschen vorhandene Regenerationskraft. Der Mensch kann über Hände und Füße mit dem ganzen Körper in Verbindung treten. Handreflexzonentherapie bedeutet die Anwendung von Druck auf die Hände, entweder um zu stimulieren oder um zu beruhigen.

Übersicht: Reflexzonen

Autor/en dieses Beitrages:
Ewald Kliegel, Heilpraktiker/in aus Stuttgart

Handreflexzonen

Reflexzonen an der Handfläche
Reflexzonen an der Handfläche

Was bei der Fußreflexzonentherapie gilt, gilt auch für die Hände. Beide zählen zu den Umstimmungs- und Ordnungstherapien und nutzen die im Menschen vorhandene Regenerationskraft. Der Mensch kann über Hände und Füße mit dem ganzen Körper in Verbindung treten. H. bedeutet die Anwendung von Druck auf die Hände, entweder um zu stimulieren oder aber um zu betäuben. Reflexzonentherapien sollen den Kreislauf stärken, die Drüsen- und Organfunktionen normalisieren, Stress abbauen und die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen. Sie eignen sich auch als Methoden zur Selbsthilfe. Sehr häufig reiben wir intuitiv die Hände und bringen den Körper damit in einen besseren energetischen Zustand. Anhänger verschiedener Glaubensrichtungen beten den Rosenkranz und stimulieren damit auch die Handreflexzonen mit entsprechender körperlicher Wirkung.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



Mailadresse dient möglichen Rückfragen durch die Redaktion.
Sie wird nicht veröffentlicht.


Wichtiger Hinweis:

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

Krankheiten A-Z