Überblick - alle Erfahrungsberichte im Portal

Erfahrungsbericht - Feuchte Makuladegeneration

Die feuchte Makuladegeneration ist eine der Erkrankungen, bei der Betroffene häufig vergeblich nach effektiver Hilfe suchen. Hier berichtet der 98-jährige G. Kleinmann darüber, welche Übungen ihm geholfen haben und wie er nach seiner Erfahrung Einblutungen frühzeitig erkennt.

Bericht vom einem Fastenaufenthalt in der Malteser Klinik von Weckbecker in Bad Brückenau, einer Fachklinik für Naturheilverfahren

Unser Erfahrungsbericht soll Neugier wecken und Mut machen, selbst einmal das Fasten auszuprobieren, eine detaillierte Anleitung zum Fasten ist es nicht. Wer vor hat, das Fasten auszuprobieren und es zum ersten Mal tut, sollte sich bei der Volkshochschule oder den zahlreichen Angeboten einer Gruppe anschließen. 

Gesunde Ernährung gegen Knieprobleme - Erfahrungsbericht

Mein Sportarzt hat mich auf einen Sendungsmitschnitt von Sat1 hingewiesen. Dort darf er live demonstrieren, wie einfach eine erfolgreiche Schmerzbehandlung sein kann. Die meisten Zuschauer werden die gezeigten Erfolge für abgesprochene Flunkereien halten. Ich weiß es besser, denn ich habe es selbst erlebt.

Film-Interview Timm Ohrt - Hoffnung bei Krebs

In diesem Film-Interview berichtet ein Patient, wie er mit dem 1998 bei ihm diagnostizierten Prostatakrebs lebt. In dieser Zeit hat ihn sein Krebs zu einer für ihn zuvor ungekannten Form der Autonomie geführt. Die Interviewauszüge entstammen der DVD „Hoffnung bei Krebs“ von Dr. med. Walter Weber.

Film-Interview Ingrid Green - Hoffnung bei Krebs

Film-Interview mit einer Patientin, die durch ihre Darmkrebserkrankung gelernt hat, mehr auf sich zu hören und ihrer inneren Stimme zu folgen. Das von Dr. med. Walter Weber geführte Interview entstammt seiner DVD „Hoffnung bei Krebs“.

Film-Interview Cornelia Kuppe - Hoffnung bei Krebs

Film-Interview mit einer Patientin, bei der 1999 Eierstockkrebs diagnostiziert wurde und die beim 2. Rezidiv der Krebserkrankung eine erneute Chemotherapie ablehnt und einen eigenen Weg zum Umgang mit Ihrem Krebs gefunden hat. Der Film entstammt der DVD „Hoffnung bei Krebs“ von Dr. med. Walter Weber.

Im April 2008 erkrankte Frau Frank am Burnout-Syndrom. In diesem Film berichtet sie, wie sie ihre Burnout-Erkrankung wahrgenommen hat und wie sie gelernt hat, damit umzugehen.

Erfahrungsbericht - Schwermetallentgiftung

Hier berichtet die Heilpraktikerin Andrea B., wie sie mit Hilfe einer Schwermetallentgiftung ihre Leberzirrhose und Autoimmunhepatitis in den Griff bekam. Das Interview stammt aus dem Buch "Schwermetallentgiftung" von P. Jennrich (Aurum 2012).

Bei Horst Schlegel wurde dem 1989 eine beidseitige Hüftarthrose diagnostiziert. Nachdem er wischenzeitlich Gehhilfen benötigte, ist er heute schmerzfrei. Hier berichtet er, wie er das geschafft hat und gibt Leidensgenossen Tipps zu Ernährung, Bewegung, Behandlung uns Schonung, die ihm geholfen haben.

In der Balance zwischen Du und ich

Dieser Artikel ist Teil eines Buchprojektes, in dem Krebspatienten und Angehörige über Ihre Erfahrungen berichten. 

Erfahrungsbericht - Jeder Tag ist ein Geschenk

Dieser Artikel ist Teil eines Buchprojektes, in dem Krebspatienten und Angehörige über Ihre Erfahrungen berichten. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Mit 34 Jahren erkrankte sie am Schwarzen Melanom, einem wegen seiner Bösartigkeit besonders gefürchteten Hautkrebs. Heute ist Frau Kamann gesund und möchte anderen Krebspatienten Mut machen, trotz Widerständen ihren eigenen Weg zu gehen.

Im Kampf gegen ihren Brustkrebs entschied sich Jutta Heinze fast ausschließlich für die Homöopathie. Ein mutiger Schritt, der ihr Glück gebracht hat.

Viele Krebspatienten leiden unter quälender Erschöpfung (Fatigue) - z.T. als Folge einer Chemo- oder Strahlentherapie. Auch Ute V. litt nach ihrer Bestrahlung darunter – bis eine Histamin-Toleranz als Ursache entdeckt wurde. Der Beitrag entstammt dem Buch "Alles ist möglich – auch das Unmögliche".

Im Kampf gegen ihren Brustkrebs setzte Kerstin Rimpl erfolgreich auf eine Kombination von Schulmedizin und Naturheilkunde. Für sie war der Krebs eine Chance, ihrem Leben eine neue Richtung und einen neuen Sinn zu geben. Der Beitrag entstammt dem Buch „Alles ist möglich – auch das Unmögliche “.

In diesem Interview, das die Journalistin B. Rabe geführt hat, berichtet ein „unheilbar“ an Lymphdrüsenkrebs erkrankter junger Mann, wie er sich auf seine eigene Kraft besann und eine Spontanheilung erleben durfte. Sein Fazit: Eine Spontanheilung kann man nicht machen, aber man kann sich dafür öffnen!

Ein Genesungsbericht nach dem gleichnamigen Buch von Dr. med. Ebo Rau. Rau zum Thema Krankheit: „Sie hat fast immer einen Sinn, sie hat einen Grund und sie hat eine Absicht. Das Wichtigste ist darum nicht, wie man mit ihr fertig wird, sondern ob man versteht, woher sie kommt und was sie an uns ändern will."

Die Diagnose „Multiple Sklerose“ ist schockierend. Denn für die meisten gilt die Multiple Sklerose nach wie vor als unheilbar. Doch es gibt Lichtblicke. Exemplarisch stellen wir Ihnen den Erfahrungsbericht einer 41-jährigen Mutter von 3 Kindern vor, die für sich einen verheißungsvollen Weg im Umgang mit ihrer Multiplen Sklerose gefunden hat.

Rheuma – für die Betroffenen bedeutet das in der Regel Schmerzen an Muskeln, Gelenken und Sehnen, steife und geschwollene Glieder und eine mitunter massive Beeinträchtigung der Lebensqualität bis hin zur Arbeitsunfähigkeit. Rund 20 Millionen Deutsche haben Rheuma. Selbst Kinder können schon daran erkranken.

Die Schlafforschung hat in den vergangenen Jahren nicht geschlafen – ich wenigstens manchmal. Zu wenig für meinen Geschmack aber auf jeden Fall und deswegen sind auch die Studien der Schlafforscher für mich kein unbekanntes Terrain. Im Grunde halte ich mich sogar für eines der deutschlandweit ...