Buchrezension der Redaktion

Verhüten ohne Hormone: Alternativen zu Pille und Co.

Schon ein Blick ins Vorwort zeigt: Dr. med. Dorothee Struck weiß, wovon Sie spricht, wenn es um das Thema „Verhütung ohne Hormone“ geht...

Verhüten ohne Hormone: Alternativen zu Pille und Co.

von Dr. med. Dorothee Struck
Broschiert: 272 Seiten
Verlag: Stadelmann, I; Auflage: 1 (20. August 2015)
Sprache: Deutsch

Die erfahrene Frauenärztin und Ärztin für Naturheilverfahren, die selbst seit Jahrzehnten überwiegend auf hormonfreie Alternativen setzt, ist geradezu prädestiniert für dieses Thema. Aus ihrer ehrenamtlichen Mitarbeit in der Verhütungsberatung im Feministischen Frauengesundheitszentrum während ihres Studium und vertraulichen Gesprächen mit Patientinnen, Mitarbeiterinnen und sonstigen Mitstreiterinnen, kennt sie die Sorgen und Nöte von Frauen, die nicht (mehr) auf Pille & Co. setzen wollen, nur zu gut. Nicht wenige von ihnen haben bereits leidvolle Erfahrungen mit Nebenwirkungen der Pille oder der 3-Monatsspritze hinter sich und suchen nun nach einer Alternative, die nicht in den weiblichen Hormonhaushalt eingreift.

Wer glaubt, außer Kondomen und Spirale hätte die Frauenheilkunde keine echten – das heißt sicheren und praktikablen – Alternativen zur Pille zu bieten, sieht sich mit diesem Buch eines Besseren belehrt. Von Diaphragma über Spermizide, Temperaturmethode bis hin zu Kupfer-IUP, Femcap und Portiokappe, bringt Dr. Struck alles auf den Prüfstand, was der heutige Verhütungs-Markt zu bieten hat.

Kritisch hinterfragt sie bei jeder Verhütungsmethode:

  • Wie einfach ist die Anwendung?
  • Wie sicher ist die Methode?
  • Welche Vor- und Nachteile hat sie?

Diese und andere Fragen beantwortet die Autorin kompetent und leicht verständlich. Dabei fördert sie auch Überraschendes zu Tage. Hätten Sie z.B. gewusst, dass von 100 Anwenderinnen der Pille pro Jahr 6-8 schwanger werden? Grund dafür sind v.a. die Unwägbarkeiten des Alltags wie Vergessen der Einnahme, Durchfall, Erbrechen, Einnahme anderer Medikamente usw. Im Vergleich dazu stehen andere alternative Methoden wie die Kupferkette in Puncto Sicherheit bei korrekter Anwendung richtig gut da.

Oder wussten Sie schon, dass Pille nicht gleich Pille ist? Wenn Frauen die Pille nicht gut vertragen, heißt das womöglich nur, dass diese Pille nicht zu ihnen passt und sie die richtige Pille noch nicht gefunden haben. Hier ist kompetente Beratung durch den Frauenarzt gefragt!

Dieses Beispiel zeigt, dass die Autorin alles andere als dogmatisch an das Verhütungsthema herangeht. Es geht keineswegs darum, hormonelle Verhütungsmethoden zu verteufeln, sondern Frauen über die Vielfalt an Möglichkeiten aufzuklären und so einer guten individuellen Lösung den Weg zu bahnen. Das klare Ziel:

Jede Frau soll die Verhütungsmethode finden, die zu ihr passt.

Zugleich räumt die Autorin mit alten Vorurteilen auf.
Spiralen verursachen immer starke und schmerzhafte Menstruationen? Nein! Es sei denn sie haben die falsche Größe. Zum Glück sind aus den Spiralen der 1990er-Jahre mit Einheitsgröße heute individuell angepasste Intrauterinpessare (IUP) geworden, mit denen solche Probleme gut in den Griff zu kriegen sind.

Spiralen eignen sich nur für Frauen, die schon geboren haben? Ebenfalls falsch. Es gibt kein Mindestalter für Spiralen – auch wenn Frau Dr. Struck bei jungfräulichen Patientinnen aus Rücksicht auf deren Intimität grundsätzlich auf den Einsatz einer Spirale verzichtet.

Während sich viele – recht nüchtern geschriebene – Bücher zu diesem Thema eher als gute Einschlafhilfe entpuppen, überrascht Dr. Struck mit einem lockeren und zum Teil sehr persönlichen Stil. Fast hat man beim Lesen den Eindruck, mit einer kompetenten Freundin zu plaudern, der man auch scheinbar peinliche Fragen stellen kann. Sie wollen wissen, wie schmerzhaft das Einsetzen einer Spirale ist, ob sich das Diaphragma beim Sex nicht doch verschieben kann und welchen Einfluss Kondome und ein Coitus interuptus auf das Lusterlebnis haben können? Kein Problem“ Frau Dr. Struck beantwortet diese und andere berechtigte Fragen mit viel Gespür und Offenheit.

Unser Fazit: Absolut lesenswert!

Dieses Buch bei Amazon bestellen.