Heilpflanzen-EssenzEine ätherische Ölmischung aus dem Calendula Kräutergarten

Urdrogerie "Heilpflanzenessenz"

Eifrige Produkt-Tester durften die Heilpflanzenessenz ausprobieren. Es wurde wahlweise in Jojoba-Macadamia-Öl geträufelt oder als Bad in eine Wasser-Sahne oder Wasser-Milch-Mischung gegeben und auf ihre Vor- und Nachteile eingehend geprüft.

Lesen Sie hier die Ergebnisse:

Weitere Informationen:

  • Mischung aus 100% naturreinen ätherischen Ölen
  • Ohne Alkohol-, Zusatz-, Farbstoffe
  • Antibakteriell


Inhaltsstoffe:

ätherische Öle:  Minze, Teebaum, Thymian, Eukalyptus

Hier geht´s direkt zum Online-Shop

Gesamt-Bewertung: 4,4

Stärken

  • Auftragen auf die Haut:
    Man sollte die Essenz sehr vorsichtig in das Trägeröl einbringen – 5 Tropfenweise – immer zwischendurch erst probieren, damit es nicht zu stark wird. Auf der Haut verbleibt der frische Duft noch über Stunden. Die Mischung zieht sehr schnell ein und ergibt eine samtige weiche Haut. Bei unseren Testern gab es keine allergische Reaktion.
    Besonders schön empfanden die Tester die Essenz mit Macadamia-Öl vermischt als Massageöl.
  • Als Badezusatz:
    Als Vollbad wirkt die Essenz, zusammen mit Sahne ins Wasser gegeben, wärmend und entspannend. Die Haut ist danach anhaltend weich und geschmeidig. Alle Atemorgane waren frei.
  • Als Fußbad:
    Auch ein Fußbad empfanden die Tester als sehr wohltuend. Einen großen Schuss Sahne plus ein paar Tropfen der Heilpflanzenessenz ins Wasser verrührt macht nicht nur warme Füße, sondern fühlt sich auch sehr geschmeidig an und die Dämpfe steigen bis rauf in die Nase, wo sie wiederum für einen freien, Atem sorgen und wohltuend wirken.
  • Bei einer leichten Erkältung:
    Die Ölmischung (30 Tropfen auf 100ml Öl) ist sehr angenehm. Beim Einreiben der Brust, kann man besser und tiefer durchatmen. Man fühlt sich befreit. Auch pur als Inhalationsessenz ist sie sehr angenehm und macht die Nase frei. Wer richtig krank ist, braucht eher etwas zum Entspannen. Sich immer vorher gut beraten lassen.
  • In der Waschmaschine:
    Wir haben 5 Tropfen ins letzte Spülbad gegeben. Die Wäsche duftete angenehm. Es werden auch hartnäckige Schweißgerüchte (die sich besonders gern in Funktionskleidung festsetzen) im Waschgang entfernt. Die Wäsche nimmt Duft allerdings nur leicht auf.

    Aus dem Trockner wird Wäsche weich (Einsparung von Weichspüler). Die Essenz ergibt einen belebend wirkenden, angenehmen Duft.
  • Im Staubsaugerfilter:
    Während des Saugens wurde der Raum vom frischen Duft erfüllt. Nur 3 Tropfen wurden pur auf den Filter gegeben. Der Duft hält nicht lange an und verfliegt im Raum.
  • Sparsam:
    Die Tinktur ist sehr sparsam in der Anwendung und günstig in der Anschaffung 

Schwächen

  • Die Essenz riecht pur eher unangenehm
  • Auf ein Tuch geträufelt und eingeatmet ist nur bei starker Erkältung zu empfehlen sonst ist sie zu intensiv.
  • Als Bad mit Sahne gibt sie eher eine ölige Schicht auf der Haut. Die Reste in der Badewanne lassen sich mit Wasser schlecht wegspülen.
  • Ein mit der Essenz beträufeltes Tuch nachts neben dem Kopfkissen wurde zu intensiv empfunden.

Fazit

Die Essenz bringt einen angenehmen, frischen, leicht aromatischen Geruch. Wohltuend für Nase und Atmung. Angenehm in der Wäsche und fürs Raumklima. In Kombination mit Jojobaöl wird die Haut angenehm weich.    
Aufpassen muss man mit der Intensität des Öls. Kinder sollten nicht in die Reichweite des Öls gelangen. Bitte nur sparsam verwenden. 

Die Testergebnisse im Einzelnen

Vollbad!

(5 Sterne)

Bei Zugabe der Essenz auf Stofftuch zum Waschgang werden auch hartnäckige Schweißgerüchte (die sich besonders gern in Funktionskleidung festsetzen) entfernt. Die Wäsche riecht frisch und ist nach dem Trocknen auch angenehm weich, ganz ohne Zugabe von Weichspüler.

Als Vollbad wirkt die Essenz, zusammen mit Sahne ins Wasser gegeben, wärmend und entspannend. Die Haut ist danach anhaltend weich und geschmeidig.

Erstellt von lola01, 27.10.2015

 

Sehr empfehlenswert für Raucherhaushalt

(4 Sterne)

 Pro:

  • Riecht sehr angenehm im Staubsaugerfilter
  • Sehr empfehlenswert für Raucherhaushalt
  • Sparsam in der Anwendung
  • Beim Fußbad wird sogar die Nase rel. schnell frei
  • Wirkt belebend, Haut an Füßen zart
  • Eignet sich gut als Vorbereitung zur Pediküre (wirkt wie Peeling)
  • erfrischend
  • Günstig in der Anschaffung
  • Einreiben auf Brust wirkt erfrischend, belebend, ebenfalls Nase befreiend
  • Wäsche nimmt Duft nicht wirklich auf, Tuch (Träger) duftet schon  
  • Aus dem Trockner wird Wäsche weich (Einsparung von Weichspüler)
  • Sogar als Massageöl verwendbar (angenehme Textur)

Contra:

  • Riecht als Konzentrat etwas „streng“, eher unangenehm
  • Man „muss“ verdünnen bzw. Trägeröl und Milch/Sahne benutzen und auch dazu besorgen

Erstellt von sandra, 26.10.2015

 

Sehr sparsam verwenden!

(5 Sterne) 

Die Essenz bringt einen angenehmen, frischen, leicht aromatischen Geruch. Er erinnert an Erkältungskräuter. Ich werde ihn deshalb bevorzugt begleitend in diesen Zeiten einsetzen, eher nicht als dauerhaften Duft im Raum.

Zwei Tropfen auf einem Duftstein haben den Raum noch eine ganze Zeit mit dem Frischeduft überzogen.

Auftragen auf die Haut: Man sollte die Essenz sehr vorsichtig in das Trägeröl einbringen – 5 Tropfenweise – immer zwischendurch erst probieren, damit es nicht zu stark wird. Auf der Haut verbleibt der frische Duft noch über Stunden.

Waschmaschine: Wir haben 5 Tropfen ins letzte Spülbad gegeben. Die Wäsche duftete angenehm.

Staubsaugerfilter: Während des Saugens wurde der Raum vom frischen Duft erfüllt.

Badezusatz: Alle Atemorgane waren frei. Die Haut fühlte sich ganz glatt an und duftete noch eine ganze Weile.

Gesamtfazit: Die Essenz darf wirklich nur sehr sparsam verwendet werden, sonst wird der Geruch schnell zu stark – vor allem, wenn Kinder im Raum sind oder damit baden. Damit ist die Flasche sehr ergiebig. Die Essenz ist gut verträglich. Auch wenn der Duft lang anhält, gibt es kein Kopfweh – wie sonst oft bei starken Gerüchen.

Erstellt von aron_007, 26.10.2015

 

Samtige, weiche Haut! Aber schlecht zu reinigen!

(4 Sterne) 

Im Staubsauger - Essenz pur: nur 3 Tropfen: Während dem Saugen angenehm, motivierend. Duft hält nicht lange an. Finde ich positiv.

Auf der Haut - gemischt: Vorsichtig dosieren, man braucht nicht viel, obwohl ich eine sehr trockene Haut habe. Zieht sehr schnell ein. Samtige weiche Haut. Keine allergische Reaktion.

Als Bad mit Sahne: Ölige Schicht auf der Haut. War zu viel. Reste in der Badewanne lassen sich mit Wasser schlecht wegspülen. > Essigreiniger

Als Inhalation – Essenz pur: sehr angenehm, macht die Nase frei, aber eher belebend. Wer richtig krank ist, braucht eher etwas zum Entspannen. Sich vorher gut beraten lassen. (siehe Aromatherapie)

Im Trockner: Diesen Duft mag ich gar nicht, aber das hat mit der Qualität nichts zu tun. Hat auf alle Fälle funktioniert. Nicht bei Mikrofaser-Putzlappen oder Trockentüchern verwenden

Erstellt von chirstenA, 25.10.2015

 

Spürbar freier Atem!

(4 Sterne) 

Bei einer leichten Erkältung, wie ich sie gerade habe, ist die Ölmischung (30 Tropfen auf 100ml Öl) sehr angenehm. Beim Einreiben der Brust, kann man besser und tiefer durchatmen. Man fühlt sich befreit.

Reibt man mit dieser Essenz-Ölmischung Arme oder andere Körpergliedmaßen ein, macht es die Haut sehr geschmeidig. Der Geruch ist angenehm nussig und längst nicht so intensiv ätherisch, wie bei dem Gebrauch der Essenz in Reinform.

Auch ein Fußbad empfinde ich als sehr wohltuend. Einen großen Schuss Sahne plus ein paar Tropfen der Heilpflanzenessenz ins Wasser verrührt macht nicht nur warme Füße, sondern fühlt sich auch sehr geschmeidig an und die Dämpfe steigen bis rauf in die Nase, wo sie wiederum für einen freien, Atem sorgen und wohltuend wirken.

Die Zugabe der Essenz zur Wäsche im Trockner ergibt einen belebend wirkenden, angenehmen Duft.

Was mir nicht gefallen hat, war das Träufeln der Essenz auf ein Tuch, um es nachts neben das Kopfkissen zu legen. Das war mir zu intensiv und der Geruch nicht gerade angenehm.

Erstellt von Egan_xy, 25.10.2015

Vielen Dank den Testern

Vielen Dank den Testern für diese sehr gewissenhafte und umfangreiche Prüfung der Heilpflanzenessenz. Sie haben wirklich sehr viel ausprobiert und Zeit und Engagement investiert. Ich hoffe, Sie haben eine neue Produktklasse kennen gelernt mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Ich denke für den einen oder anderen war es neu solch einen Duft zu genießen und das ohne Chemie, rein biologisch und einfach in der Anwendung. 

Bei den Heilpflanzenessen handelt es sich um eine natürliche, rein ätherische Ölmischung aus verschiedenen Pflanzen, also Natur pur ohne Zusätze - ein absolutes Qualitätsmerkmal. Da es sich um eine Essenz handelt, ist sie sehr konzentriert und der Anwender sollte auf eine angemessene Verdünnung achten. Oft reicht ein einziger Tropfen z. B. auf ein Tuch neben das Kopfkissen aus, um einen intensiven Geruch und eine angenehme Wirkung zu erreichen. Manche Menschen können gar nicht glauben, was ein einzelner Tropfen alles bewirken kann. Das die Heilpflanzenessenz konzentriert „streng“ riecht, ist der „Preis“ für die sparsamen Verbrauch.

In der Badewanne angewendet braucht jedes Öl einen Emulgator, damit es sich mit Wasser mischen lässt, sich in der Badewanne verteilen kann und nicht nur am Badewannenrand kleben bleibt – am einfachsten geht das mit Sahne, die in fast jedem Haushalt verfügbar ist. Diese pflegt gleichzeitig wunderbar die Haut, so dass diese ganz geschmeidig wird. Schon Kleopatra badete in Eselsmilch mit ätherischen Ölen versehen. Bitte denken Sie daran, dass Ihre Partner wenigsten die Hände mit ins Badewasser stecken .

Dass hinterher in der Badewanne das Fett der Sahne sich mit Wasser nicht abspülen lässt, liegt in der Natur der Dinge, Fett ist eben nicht wasserlöslich. Der angenehme Duft, die samtige Haut und das rundherum wohlige Gefühl, wiegt das -denke ich - allemal auf. 

Ihr
Dieter Berweiler
Calendula Kräutergarten

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



Mailadresse dient möglichen Rückfragen durch die Redaktion.
Sie wird nicht veröffentlicht.


Wichtiger Hinweis:

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung. Sie können und sollen unter keinen Umständen den Besuch eines Arztes und die Konsultation medizinischer Beratung oder professioneller ärztlicher Behandlung ersetzen.
Der Inhalt von naturheilmagazin.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Im Übrigen verweisen wir auf die Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

Krankheiten A-Z